Abo
  • Services:

MSI Wind U123 - UMTS-Netbook mit mattem 10-Zoll-LCD kommt

Gerät für geschäftlichen Einsatz bald lieferbar

MSI bringt sein Netbook Wind U123 auch in Deutschland auf den Markt. Das in Asien schon seit einigen Monaten erhältliche Gerät bringt UMTS, WLAN-N-Unterstützung und ein entspiegeltes 10,2-Zoll-LED-LCD mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehreren Versandhändlern zufolge ist das MSI Wind U123-1616UXP+ UMTS Luxury ab Ende September oder Anfang Oktober 2009 erhältlich. Die Preise liegen derzeit zwischen 480 und 529 Euro zuzüglich etwaiger Versandgebühren. MSIs unverbindliche Preisempfehlung beträgt 499 Euro. Das Chassis des neuen Netbooks ist laut MSI identisch zum schon länger erhältlichen Wind U120.

Stellenmarkt
  1. Messe Berlin GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Im Wind U123 arbeitet ein Atom-Prozessor von Intel, wie es für Netbooks typisch ist. In diesem Fall ein N280 mit 1,66 GHz, dem 1 GByte DDR2-Speicher zur Verfügung stehen. Wer mehr Speicher braucht, kann das 1-GByte-Modul durch eines mit 2 GByte austauschen. Anders als bei früheren Modellen gibt es keine fest verlöteten RAM-Bausteine mehr. Als Chipsatz dient ein Intel 945GSE Express mit Onboard-Grafikkern GMA 950, der sich bis zu 224 MByte vom Hauptspeicher abzweigt.

Das 1,3 kg wiegende Gerät verfügt über ein mattes 10,2-Zoll-LCD mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Auflösung beträgt 1.024 x 600 Bildpunkte (WSVGA). Über dem Display sitzt eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Die 160-GByte-Festplatte des Netbooks kommt mit vorinstalliertem Microsoft Windows XP Home. Zu den Schnittstellen zählen UMTS, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Fast-Ethernet, 3x USB 2.0, ein VGA-Ausgang und ein Speicherkartenleser.

Unterwegs dient ein 6-Zellen-Lithium-Ionen-Akku als Stromversorgung für das Wind U123. Zur Laufzeit gibt es noch keine Angaben. Eine Tasche wird mitgeliefert.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-20%) 47,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

kleiner_meisenmann 20. Sep 2009

*schubs* Ich befürchte, es geht nicht, interessieren würde es mich aber auch.

Olle 19. Sep 2009

Zerkratztes Plastik läßt sich aber nicht putzen ;)

EddieXP 19. Sep 2009

Ich meinte natürlich die TT-Serie

Nicht-Luxury 18. Sep 2009

Wo soll das bitte schön "Luxury" sein? - Auflösung zu klein - Kein GPS - Kein DVB-T...

ickeselba 17. Sep 2009

Ja, aber dafür verrauscht die Webcam doppelt so viele Pixel wie das Display anzeigen...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /