Z-Drive - vier SSDs in einer PCIe-Karte

870 MByte/s beim Lesen und 780 MByte/s beim Schreiben

OCZ bringt schnellere Z-Drive-Modelle in den Handel. Dabei handelt es sich um Flash-basierte Speicherlösungenn, die direkt in einen PCIe-Slot gesteckt werden, was höhere Datentransferraten erlaubt als der Weg über SATA.

Artikel veröffentlicht am ,

OCZs Z-Drive richtet sich in erster Linie an Unternehmenskunden. Ihnen will der Hersteller damit eine bootfähige Alternative zur Festplatte anbieten. Die Steckkarte nutzt acht PCIe-Lanes und ist intern als RAID0 aus vier einzelnen SSDs aufgebaut.

Stellenmarkt
  1. IT-Service-Manager*in Crossmedialer Systembetrieb
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Datenpflege
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Angeboten wird das Z-Drive in zwei Versionen: als Modell p84 mit MLC-Speicher und als Modell e84 mit schnellerem SLC-Speicher. Beide verfügen über 256 MByte DRAM-Cache und sollen mit 256 und 512 GByte Kapazität, die MLC-Version auch mit 1 TByte angeboten werden.

Dabei gibt OCZ für das MLC-Modell p84 mit 256 GByte maximal 10.000 IOPs bei einer maximalen Lesegeschwindigkeit von 770 MByte/s an. Sie schreibt Daten mit bis zu 640 MByte/s und soll dauerhaft 600 MByte/s erreichen. Die Versionen mit 512 GByte und 1 TByte sollen maximal 870 MByte/s beim Lesen und 780 MByte/s beim Schreiben erreichen.

Das Z-Drive e84 mit 256 GByte kommt beim Lesen auf maximal 800 MByte/s, beim Schreiben auf bis zu 750 MByte/s und erreicht 16.000 IOPs. Das Modell mit 512 GByte soll diese Werte übertreffen, OCZ macht dazu aber keine näheren Angaben.

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die MTBF gibt OCZ für beide Varianten mit 900.000 Stunden an.

Laut OCZ sollen die neuen Z-Drive-Modelle ab sofort ausgeliefert werden, Preise nannte der Hersteller noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dafire 17. Sep 2009

das ergebnis wird besser wenn man mehr ausgangs bilder hat.. und zwar so das sich nicht...

aehm.... 17. Sep 2009

Oder einfach mehr RAM in den Rechner packen, das ist sicher noch schneller...

möp-SE 17. Sep 2009

nein kannst du nicht... erst liest du dir dieses Buch hier durch *reicht ein Exemplar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. FTTH: Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an
    FTTH
    Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an

    Mit Nürnberg kündigt die Telekom eine weitere Glasfaserstadt an. Der Ausbau im Großraum der Stadt soll eine halbe Milliarde Euro kosten.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /