Star Wars Galaxies schließt fast die Hälfte der Server

Charaktertransfers auf weiter laufende Server sind kostenlos möglich

So richtig war die Macht nie mit Star Wars Galaxies: Inhaltliche Probleme haben trotz der interessanten Welt einen größeren Erfolg des Onlinerollenspiels verhindert. Jetzt gibt Betreiber Sony Online Entertainment bekannt, dass knapp die Hälfte der Server offline geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 15. Oktober 2009 schließt Sony Online Entertainment (SOE) zwölf von bislang 25 Servern des Onlinerollenspiels Star Wars Galaxies. Bereits jetzt ist es nicht mehr möglich, einen Charakter in den betroffenen Welten anzulegen. Wer weiterhin zu Lichtschwert oder Macht greifen möchte, muss seinen Helden im Rahmen eines kostenlosen Transfers auf einen anderen Server übertragen - nach dem Stichtag ist sonst kein Zugriff mehr auf ihn möglich.

 

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater (m/w/x) - inkl. SAP S/4 HANA Einführung
    über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. Produktmanager*in IT (m/w/d)
    Gesellschaft für Vermögensverwaltung der BAU mbH (GfV), Frankfurt am Main
Detailsuche

Gründe für die drastische Verkleinerung des Angebots nennt SOE keine - aber Spieler berichten, dass zuletzt auf vielen Servern kaum noch etwas los war. Das gemeinsam mit Lucas Arts entwickelte MMORPG ging 2003 unter großen Erwartungen von Star-Wars-Fans und Rollenspielern an den Start, sorgte dann aber bei vielen Online-Jedis für Enttäuschung. Der Einstieg war umständlich, es gab jede Menge Bugs und wenig Inhalt. Im späteren Verlauf wurden Teile von Galaxies teilweise drastisch umgestellt - offenbar war es da schon zu spät, außerdem wurden durch die Änderungen teils just die aktiven Spieler verprellt.

Derzeit arbeitet Lucas Arts mit Bioware an einem weiteren Onlinerollenspiel im Star-Wars-Universum, das den Titel The Old Republic trägt und deutlich zugänglicher sein soll. Auf die verbleibende Restlebenszeit von Galaxies hat dieses Programm nach Angaben aller beteiligten Unternehmen keinen Einfluss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Labertasche 21. Sep 2009

Da werden Erinnerungen wach. Ich selbst habe es mehrere Jahre bis kurz vor der "Third...

Anonymer Nutzer 20. Sep 2009

Das »SWG«, das vor WoW auf dem Markt war, existiert so in dieser Form nicht mehr.

Star Wars Fan 18. Sep 2009

Guck mal "Tagesschau vor 20 Jahren". Soviel anders ist's heute auch nicht, besonders zur...

Kabelsalat 17. Sep 2009

Also ich habe immer wieder gerne DAoC gezockt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG OLED42C27LA im Test
Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz

Der 42 Zoll große LG OLED C2 passt doch perfekt auf den Tisch. Er gibt einen tollen Monitor für Games und Office ab, trotz TV-Herkunft.
Ein Test von Oliver Nickel

LG OLED42C27LA im Test: Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Geplante Obsoleszenz: Epson entdeckt die Nachhaltigkeit bei Druckern
    Geplante Obsoleszenz
    Epson entdeckt die Nachhaltigkeit bei Druckern

    Epson reagiert auf Vorwürfe zu geplanter Obsoleszenz: Auf der Hilfeseite zu Druckern liegt der Fokus jetzt auf Reparatur, nicht auf Entsorgung.

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /