Abo
  • Services:

Zweite Beta von KOffice 2.1 erschienen

Neue Funktionen sollen schon alle enthalten sein

Die freie Bürosoftware KOffice 2.1 ist in einer zweiten Betaversion erschienen. Die Entwickler haben bereits alle für KOffice 2.1 geplanten Funktionen implementiert und konzentrieren sich jetzt darauf, Fehler zu beheben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler haben ihren Angaben zufolge viel Arbeit in die Microsoft-Office-Filter investiert. Speziell die Filter für Word- und Powerpoint-Dateien sollen verbessert worden sein. Ferner ist es mit der neuen KOffice-Version möglich, Tabellen zu bearbeiten, die mit einem anderen Programm erstellt wurden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Neu ist unter anderem ein PDF-Import in dem Vektorzeichenprogramm Karbon. Die zweite Beta soll bereits alle neuen Funktionen enthalten, so dass jetzt nur noch Fehler korrigiert werden. Eine Übersicht bietet das Changelog.

KOffice 2.1 Beta 2 steht im Quelltext zum Download bereit. Eine Anleitung zum Kompilieren findet sich im KOffice-Wiki. Zudem gibt es fertige Pakete für Kubuntu-Nutzer.

KOffice 2.1 soll im Oktober 2009 erscheinen und im Unterschied zu KOffice 2.0 nicht nur für Entwickler, sondern auch für Endanwender geeignet sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,95€
  2. 45,99€
  3. 23,99€
  4. 25,49€

Satan 18. Sep 2009

Und dabei darf man nicht vergessen, dass KOffice teilweise näher am ODF-Standard ist als...

Name 16. Sep 2009

Golem will halt auch mal trollen ;-)


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
      IMHO
      Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

      Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
      Ein IMHO von Michael Wieczorek

      1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
      2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
      3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

        •  /