Abo
  • IT-Karriere:

Google veröffentlicht Android 1.6 alias Donut

Google integriert auch VPN-Unterstützung nach 802.1x und einen entsprechenden Konfigurationsdialog, um VPNs nach L2TP/IPSEC mit Pre-Shared-Key oder Zertifikaten nach reinem L2TP und PPTP einzurichten.

System zeigt, welche Anwendungen den Akku wie stark belasten

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München

In Bezug auf die Akkulaufzeit von Geräten soll Android 1.6 mehr Transparenz bieten und zeigt, welche Applikationen und Dienste wie viel Strom verbrauchen. So können einzelne Anwendungen gezielt deaktiviert werden, um die Akkulaufzeit zu erhöhen.

Android lernt sprechen

Integriert wurde auch eine mehrsprachige Sprachsynthese namens Pico. Mit ihr lernen Android-Applikationen sprechen. Unterstützt werden die Sprachen Englisch mit amerikanischem und britischem Akzent, Französisch, Italienisch, Deutsch und Spanisch.

Ein neues Gestenframework stellt Entwicklern Funktionen zur Verfügung, um Gesten zu erstellen, zu speichern, zu laden und zu erkennen sowie mit bestimmten Aktionen zu verknüpfen.

Auf Basis eines neuen Accessibility-Frameworks will Google zudem neue Angebote zur Barrierefreiheit zum Download bereitstellen. So können Töne abgespielt werden, wenn sich ein neues Fenster öffnet, oder eine Vibration ausgelöst werden, wenn in einer Liste ganz nach oben gescrollt wurde.

Als Kernel kommt in Android statt Linux 2.6.27 nun 2.6.29 zum Einsatz.

Das Android 1.6 SDK benötigt ein neues Android Development Tool (ADT) und bringt ein neues Werkzeug mit, um Updates und zusätzliche Komponenten wie beispielsweise Add-ons oder Plattformen herunterzuladen. Die Software steht unter developer.android.com bereit.

Android Market neu gestaltet

Der Android Market erhält ein neues Userinterface, dessen Einstiegsseite nach Apps, Games und Downloads aufgeteilt ist. Innerhalb der Kategorien kann nach den meistgekauften und kostenlos heruntergeladenen sowie neuen Applikationen sortiert werden. Zudem gibt es zu allen Titeln nun Screenshots, wenn die Entwickler sie hinterlegen.

Erste Geräte auf Basis von Android 1.6 sollen im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Das Update auf Version 1.5 erschien auch für diverse ältere Android-Geräte. Offizielle Ankündigungen dazu gibt es aber noch nicht.

 Google veröffentlicht Android 1.6 alias Donut
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)

_G1_ 30. Sep 2009

Hallo *, wenn man eine App kauft und ein Update durch führt ist das Android Telefon...

G1-Besitzer 29. Sep 2009

Das sind tolle Nachrichten! (o: Ich war schon fast am verzweifeln und habe mir überlegt...

Der Kaiser! 23. Sep 2009

Ich will nicht sehen wie sie "kommt".

and.dev 17. Sep 2009

eine J2ME Umgebung gibts im Market als kostenlosen Download

dafire 17. Sep 2009

ob das g1 mit dem standard 1.6 läuft ist noch fraglich da die systempartition zu klein...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /