Abo
  • Services:

Mittelformatkamera für 35-mm-Objektive

65-Megapixel-Rückteile und Weitwinkel- sowie Teleobjektive verbunden

Das deutsch-ukrainische Unternehmen Hartblei hat eine Mittelformatkamera vorgestellt, an die analoge und digitale Mittelformatrückteile wie das Phase One p65+ mit 65 Megapixeln angeschlossen werden können. Das wäre nichts Besonderes, wenn es nicht normale 35-mm-Objektive wären, die an die Kamera angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Mittelformatkamera Hartblei CAM ist mit einem Kleinbild-Bajonettanschluss ausgerüstet, an den je nach Ausführung Canons EF-Objektive oder Nikon-F-Optiken geschraubt werden. In die Kamera selbst wurde ein Schlitzverschluss mit Verschlusszeiten von 1/2.000 bis 30 Sekunden integriert.

Stellenmarkt
  1. Messe Berlin GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Die Hartblei CAM kann das Mittelformat mit Spezialobjektiven verbinden, die es nur im 35-mm-Bereich gibt. In Segment der Ultraweitwinkel und lichtstarken Superteles gibt es im Mittelformat-Objektivbereich bislang keine Angebote. Durch Adapter können praktisch alle Objektive anschlossen werden - so zum Beispiel mit Adaptern für Hasselblad auf Canon, Leica auf Canon, Contax auf Canon. Auch Tilt-Shift-Objektive können an der Kamera benutzt werden.

Die Kamera kann wahlweise über ihre Folientastatur oder über den angeschlossenen Rechner gesteuert werden. Das Rückteil wird von einem elektrischen Motorschlitten zum Wechseln von Mattscheibe auf Rückteil und zurück bewegt, als Sucher steht ein TTL-Spot-Prismensucher zur Verfügung.

Hartbeil hat zusammen mit Nurizon die Bildkorrekturanwendung Acolens auf die Kamera angepasst, um Verzerrungen aus den Bildern herauszurechnen.

Die Hartblei CAM kostet rund 5.932 Euro. Dazu kommen noch die Objektive und das Rückteil.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

CM 28. Sep 2009

Lies doch noch mal nach, dann wirst du einsehen, dass deine dort zitierten 6 Megapixeln...

kendon 16. Sep 2009

langsam wirds wirr. die sensorauflösung steht doch hier überhaupt nicht zur diskussion...

Canon User 16. Sep 2009

Habe mich das selbe gefragt und auf einer News-Seite nachgeschaut, deren Schreiberlinge...

Joachim S. Müller 16. Sep 2009

Die wollen für einen schwarzen Kasten mit Verschluß und bißchen Spiegel über 5k €? Ganz...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /