Abo
  • Services:

Mittelformatkamera für 35-mm-Objektive

65-Megapixel-Rückteile und Weitwinkel- sowie Teleobjektive verbunden

Das deutsch-ukrainische Unternehmen Hartblei hat eine Mittelformatkamera vorgestellt, an die analoge und digitale Mittelformatrückteile wie das Phase One p65+ mit 65 Megapixeln angeschlossen werden können. Das wäre nichts Besonderes, wenn es nicht normale 35-mm-Objektive wären, die an die Kamera angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Mittelformatkamera Hartblei CAM ist mit einem Kleinbild-Bajonettanschluss ausgerüstet, an den je nach Ausführung Canons EF-Objektive oder Nikon-F-Optiken geschraubt werden. In die Kamera selbst wurde ein Schlitzverschluss mit Verschlusszeiten von 1/2.000 bis 30 Sekunden integriert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Hartblei CAM kann das Mittelformat mit Spezialobjektiven verbinden, die es nur im 35-mm-Bereich gibt. In Segment der Ultraweitwinkel und lichtstarken Superteles gibt es im Mittelformat-Objektivbereich bislang keine Angebote. Durch Adapter können praktisch alle Objektive anschlossen werden - so zum Beispiel mit Adaptern für Hasselblad auf Canon, Leica auf Canon, Contax auf Canon. Auch Tilt-Shift-Objektive können an der Kamera benutzt werden.

Die Kamera kann wahlweise über ihre Folientastatur oder über den angeschlossenen Rechner gesteuert werden. Das Rückteil wird von einem elektrischen Motorschlitten zum Wechseln von Mattscheibe auf Rückteil und zurück bewegt, als Sucher steht ein TTL-Spot-Prismensucher zur Verfügung.

Hartbeil hat zusammen mit Nurizon die Bildkorrekturanwendung Acolens auf die Kamera angepasst, um Verzerrungen aus den Bildern herauszurechnen.

Die Hartblei CAM kostet rund 5.932 Euro. Dazu kommen noch die Objektive und das Rückteil.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

CM 28. Sep 2009

Lies doch noch mal nach, dann wirst du einsehen, dass deine dort zitierten 6 Megapixeln...

kendon 16. Sep 2009

langsam wirds wirr. die sensorauflösung steht doch hier überhaupt nicht zur diskussion...

Canon User 16. Sep 2009

Habe mich das selbe gefragt und auf einer News-Seite nachgeschaut, deren Schreiberlinge...

Joachim S. Müller 16. Sep 2009

Die wollen für einen schwarzen Kasten mit Verschluß und bißchen Spiegel über 5k €? Ganz...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /