Abo
  • Services:

Activision Blizzard: Profit statt Spaß, TV statt Konsolen

Auch zum Thema der Unternehmenskultur bei Activision Blizzard äußerte sich Kotick. Die habe nur ein Ziel: künftig einen operativen Gewinn von 50 Prozent zu erzielen. Intern würden nur "Profite belohnt und sonst nichts". Es gebe Studiochefs, die noch vor fünf Jahren kein "Balance sheet" (Bilanzblatt) von einem "Bed sheet" (Bettlaken) unterscheiden konnten, und jetzt tauchten sie regelmäßig zu Budgetverhandlungen in der Finanzabteilung auf. Kotick sagte, er habe vor zehn Jahren absichtlich neue Mitarbeiter aus anderen Branchen zu Activision gebracht, um "den Spaß aus der Entwicklung von Videospielen" zu vertreiben. Er versuche, bei Activision eine Atmosphäre von "Kleingläubigkeit, Schwarzseherei und Angst" zu etablieren, um die Mitarbeiter insbesondere angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise dazu zu bringen, stark auf die Kosten zu achten.

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Kotick sprach auch über neuen Technologien. So stellte er ein Gesichtsanimationsverfahren vor, das beispielsweise die Bewegungen von Mündern deutlich realistischer darstellt. In aktuellen Programmen seien die noch zu künstlich, deshalb könnten Spieler immer noch keine echte emotionale Verbindung zu den Spielefiguren herstellen. Mit den kommenden Algorithmen sei es möglich, das zu ändern. Die Verfahren würden auch ohne neue Hardware in der nächsten Generation von Spielen zur Verfügung stehen - gemeint sind wohl Titel ab dem Jahr 2010.

Neue Konsolen erwartet Kotick nicht allzu bald. Normalerweise würden Nintendo, Microsoft und Sony etwa zwei Jahre vor öffentlichen Ankündigungen auf die Publisher zugehen und über Wünsche, Blaupausen und Spezifikationen reden. Das sei bislang nicht geschehen. Ohnehin würden weiter verbesserte Grafiken gar nicht mehr so hoch auf der Prioritätenliste stehen wie früher - wichtiger seien Onlinefunktionen sowie neue Bedienkonzepte. Außerdem würden auch aktuelle Spiele die Playstation 3 oder Xbox 360 technisch noch nicht vollständig ausreizen.

Die Ausführungen von Kotick bei der Deutsche Bank Securities Technology Conference sind als Audiostream verfügbar.

 Activision Blizzard: Profit statt Spaß, TV statt Konsolen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-80%) 11,99€

Carolius 18. Nov 2009

wer wind säht wird sturm ernten.... Sicherlich werden nun einigen kein moralisches...

Bachsau 18. Sep 2009

Offenbar habt ihr garnix gelernt! Lasst die typen auf'm Schulhof in ruhe! Die haben euch...

........ 18. Sep 2009

Kann ich mich nur anschließen. Noch vor ein paar Jahren habe ich die Leute angefaucht...

Bachsau 18. Sep 2009

Als ich gelesen habe, er möchte ein "Klima der Angst" im Unternehmen schaffen, und den...

M_Kessel 16. Sep 2009

Ja, ist für mich übrigens auch der Grund, warum ich vom Kauf von Diablo 3 absehen werde...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /