Abo
  • Services:

Pliant - Lightning-SSDs mit bis zu 525 MByte/s

Schnelle SSDs mit bis zu 160.000 IOPs für den Servereinsatz

Das Unternehmen Pliant Technology verspricht eine neue Generation schneller SSDs, die bis zu 160.000 IOPs und eine Datentransferrate von 525 MByte/s beim Lesen und 340 MByte/s beim Schreiben erreichen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pliant will seine SSDs unter der Marke Lightning noch im September 2009 auf den Markt bringen und kategorisiert sie als Enterprise Flash Drives (EFD). Sie verfügen dem Unternehmen zufolge über eine fortschrittliche Softwarearchitektur sowie ein proprietäres ASIC-Controller-Design, um im Vergleich zu anderen SSDs höhere Leistungen zu erzielen. Dabei kommt SLC-NAND-Flash zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  2. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen

Die Lightning-SSDs kommen ohne Cache daher, was die Datensicherheit erhöhen soll. Schließlich zielt Pliant mit den SSDs auf den Einsatz in Serversystemen ab.

Angeboten werden die Lightning-SSDs in zwei Varianten: als Lightning LB im 2,5-Zoll-Format und als Lightning LS im 3,5-Zoll-Format. Ausgestattet sind beide mit Full-Duplex-Dual-Port-SAS-Anschlüssen (Serial Attached SCSI) zur Integration in Storagesysteme.

So sollen die SSDs bis zu 160.000 (LS) beziehungsweise 120.000 (LB) Input/Output-Operationen pro Sekunde (IOPs) erreichen und für unterschiedliche Workloads im Serverumfeld geeignet sein, ganz gleich, ob überwiegend Daten gelesen oder in gleichem Umfang gelesen und geschrieben werden.

Den Datendurchsatz der SSDs gibt Pliant für die 3,5-Zoll-Modelle mit 525 MByte/s beim Lesen und 340 MByte/s beim Schreiben an. Die LB-Modelle im 2,5-Zoll-Format sollen 420 MByte/s beim Lesen und 220 MByte/s beim Schreiben erreichen.

Pliant will seine Lightning-SSDs ab September 2009 ausliefern, erste Muster sollen bereits bei OEMs zum Testen vorliegen. Dabei sollen drei Modelle angeboten werden: LS300 (300 GByte, 3,5 Zoll), LS150 (150 GByte, 3,5 Zoll) und LB150 (150 GByte, 2,5 Zoll). Preise nannte Pliant noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Dietbert 16. Sep 2009

Wenn du gar keinen Humor hast mach einfach den Kopp dicht. Kommt sonst nix gutes bei raus!

Gaius Baltar 15. Sep 2009

Nett gerechnet, aber die Daten werden in 8B10B-Kodierung übermittelt, um Bitkipper...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /