Abo
  • Services:
Anzeige

iMo macht iPhone zum Bewegungscontroller für PC-Spiele

Eingabegerät insbesondere für Spiele auf Notebooks interessant

Das iPhone als virtuelles Lenkrad in Rennspielen, als Tennisschläger auf dem 3D-Grün oder als Joystickersatz in einer PC-Flugsimulation: Das will ein indisches Start-up mit einer neu vorgestellten Applikation ermöglichen.

Längst nicht alle PC-Spieler besitzen ein Lenkrad, um ihr Vehikel über die Piste zu steuern - mit iMo und einem iPhone könnte sich das ändern: Dann könnte das Smartphone die Rolle des Lenkrads übernehmen. IMo wurde vom kleinen, gleichnamigen indischen Start-up auf der Techcrunch 50 vor Investoren präsentiert. Allein mit einem passend konfigurierten Apple-Handy als Multifunktionsbewegungscontroller ließ sich ein Auto steuern oder ein Düsenjet über eine virtuelle Landschaft lenken - vor den Augen einer Jury mit IT-Branchengrößen wie Marissa Mayer von Google oder Marc "Netscape" Andreessen.

Anzeige

Voraussetzung für iMo ist, dass neben der iPhone-Applikation auch auf dem Rechner des Spielers eine Treibersoftware installiert ist. Die Daten des Bewegungssensors und der Touchscreen-Eingaben schickt iMo über das Smartphone per WLAN oder Bluetooth an den PC, der leitet sie an jedes beliebige Spiel weiter. Besonders interessant sind Einsatzmöglicheiten auf Notebooks, auf denen die gängigen Maus- und Tastaturkombinationen oft nicht ohne weiteres funktionieren.

Wann iMo im App Store verfügbar ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Entwickler peilen einen Preis von rund einem US-Dollar an. Derzeit funktioniert das System nur mit Windows-PCs, denkbar wäre später auch eine Unterstützung für Xbox 360 und Playstation 3. Auch eine Version für Android-Handys ist angedacht.


eye home zur Startseite
mike1111 16. Sep 2009

Da freue ich mich drauf. Wenn die Kinder das Iphone nicht mehr als Controller brauchen...

mike1111 16. Sep 2009

Tja, für MacOsx gibts ja kaum vernünftige Spiele. Da wird das noch nicht lohnen.

Niime 15. Sep 2009

Alles nur geklaut von: http://www.niime.com/ Wenn die freien Projekte Patente anmelden...

ldap 15. Sep 2009

1. Der iPod Touch hat en dünneren Akku. 2. Fernbedinungen brauch keinen Strom? Ich glaube...

shiHZ 15. Sep 2009

junge, verpiss dich endlich mit deinem infokrieg scheiß, die zusätzliche gehirnwäsche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Dataport, Hamburg, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 8,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 17:46

  2. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 17:40

  3. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    TheUnichi | 17:35

  4. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 17:32

  5. Re: Kann ich nur Zustimmen

    Schläfer | 17:27


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel