Abo
  • Services:

Google Fast Flip für den schnellen Nachrichtenüberblick

Werbeeinnahmen werden mit Websitebetreibern geteilt

Google hat mit Fast Flip eine experimentelle Webapplikation zum Stöbern in aktuellen Nachrichten veröffentlicht. Fast Flip reiht aktuelle Screenshots verschiedener Nachrichtenwebites auf und erlaubt Nutzern, sich zu den entsprechenden Inhalten durchzuklicken.

Artikel veröffentlicht am ,

Fast Flip kombiniert die Qualitäten von Print und Web, indem es die Möglichkeit bietet, schnell durch Seiten zu navigieren wie in einem Magazin, meint Google. Der Dienst enthält zudem eine soziale Komponente, um zu verfolgen, welche Schlagzeilen die eigenen Freunde lesen oder um konkrete Themen im Blick zu behalten.

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Google erstellt dabei Screenshots der jeweiligen Artikel und sortiert sie ähnlich wie bei Google News in verschiedene Kategorien ein. Ebenfalls wie bei Google News wählt Google automatisch die relevanten Themen und deren Reihenfolge auf den eigenen Seiten aus.

Größter Unterschied zu Google News: Google will die an Fast Flip teilnehmenden Webseiten an Werbeeinnahmen beteiligen. Entsprechend müssen die Seiten auch explizit eine Partnerschaft mit Google eingehen.

Fast Flip soll es vor allem schneller machen, sich einen Überblick zur aktuellen Nachrichtenlage zu verschaffen, da die Inhalte schneller zur Verfügung stehen als beim direkten Zugriff auf die jeweiligen Webseiten. Google will damit auch beweisen, dass mehr Inhalte konsumiert werden, wenn sich diese schneller erreichen lassen.

Derzeit steht Fast Flip nur in englischer Sprache im Rahmen der Google Labs zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Intertext 15. Sep 2009

Das endet mit einem "Verweis"!

elgooG 15. Sep 2009

Nichts gegen diese ganzen Tools, aber was spricht dagegen die ganzen Mails einfach per...

OT was mich... 15. Sep 2009

Mal bisschen off topic aber noch etwas relevant. Payment und News sollen ja immer mehr...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /