Abo
  • Services:
Anzeige

Guitar Hero 5: Courtney Love droht wegen Cobain mit Klage

Courtney Love und Nirvana-Mitmusiker stört Darstellung des Stars im Spiel

Die Witwe von Kurt Cobain will zu Rechtsmitteln greifen, auch die beiden anderen Bandmitglieder von Nirvana stört die Art, wie der verstorbene Kurt Cobain in Guitar Hero 5 auftaucht. Activision Blizzard entgegnet, rechtlich sei alles in Ordnung.

Bislang mussten sich die Rechtsanwälte von Spielepublishern um Fälle wie Schwarzkopierer, Patentstreitigkeiten oder unbezahlte Rechnungen kümmern. In dem Maße, wie Spiele in neue Zielgruppen vorstoßen, ändert sich das offenbar: Courtney Love, Musikerin und die Witwe des 1994 durch Selbstmord ums Leben gekommenen Musikers Kurt Cobain (Nirvana), droht Activision Blizzard über ihren Twitter-Account in drastischen Worten mit einer Klage. Dabei geht es um das just veröffentlichte Guitar Hero 5, in dem auch Kurt Cobain auftaucht - was Love schwer missfällt. Per Twitter wirft sie Activision Vertragsbruch vor und bezeichnet den Publisher als Tyrannen.

Anzeige

Activision weist die Vorwürfe auf der US-Spieleseite Kotaku.com zurück. Man habe die schriftliche Zusage von Courtney Love, dass neben Musik von Nirvana auch ein Polygonmodell von Kurt Cobain in Guitar Hero 5 auftauchen dürfe. Love wiederum erklärt, sie habe von den Entwicklern einen besseren Cobain-Avatar verlangt. Eigentlich aber wolle sie grundsätzlich nicht, dass ihr verstorbener Gatte in dem Musikspiel auftauche.

 

Krist Novoselic und Dave Grohl, die beiden anderen Musiker von Nirvana, lehnen die Verwendung von Cobain in Guitar Hero 5 ebenfalls ab. Sie finden es geschmacklos, dass die Spieler sein Modell freischalten und gemeinsam mit Cartooncharakteren auch zur Musik anderer Bands auftreten können. Love und die ehemaligen Nirvana-Musiker wollen einen Patch, der zumindest dafür sorgt, dass Cobain nur noch mit eigenen Songs auftreten kann.


eye home zur Startseite
Clive Winston 28. Sep 2009

Guitar Hero Spieler sind nicht ganz sauber? Ich denke, auf Leute, die über andere...

Admin 15. Sep 2009

auch die haben mit rock nichts zu tun :)

Moroon 15. Sep 2009

C. L. (und die anderen von Nirvana) haben erst zugestimmt, um den Absatz anzukurbeln...

andi3252345 15. Sep 2009

ja sie hat sogar ein neues Album gemacht, was sicher wider gut wird.

Darioo 14. Sep 2009

Naja, ironie muß man auch verstehen. ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  4. TAP.DE Solutions GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 17:46

  2. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 17:40

  3. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    TheUnichi | 17:35

  4. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 17:32

  5. Re: Kann ich nur Zustimmen

    Schläfer | 17:27


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel