Abo
  • Services:

Intel baut seine Führung um

Sean Maloney und Dadi Perlmutter leiten neu geschaffene Intel Architecture Group

Intel nimmt größere Veränderungen an seiner Unternehmensstruktur vor und baut das Topmanagement um. Intel-Vizepräsident Patrick Gelsinger verlässt das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels drei große Produktabteilungen werden in der neu geformten Intel Architecture Group (IAG) zusammengeführt, die von Sean Maloney und Dadi Perlmutter als Vizepräsidenten geleitet wird. Maloney soll sich um das Geschäftliche kümmern, Perlmutter Produktentwicklung und Architektur leiten. Den beiden unterstehen alle weiteren Produkte auf Basis der Intel-Architektur samt den zugehörigen Marketingteams.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Unter dem Dach des IAG sollen sechs Abteilungen arbeiten. Allen voran die PC Client Group, in der Intel sein Geschäft mit Desktop- und Mobilprozessoren zusammenfasst. Sie wird von Mooly Eden geleitet. Hinzu kommt die Data Center Group, die sich auf Server, Cloudcomputing, Netzwerke und High-Performance-Computing konzentriert und von Kirk Skaugen geleitet wird. Dritte Abteilung der IAG ist die Visual Computing Group, die sich um Produkte zur Visualisierung kümmert und von Jim Johnson geleitet wird. Anand Chandrasekher verantwortet die Ultra Mobility Group, der die Intel-Architektur in mobile Geräte wie Smartphones bringen soll. Die fünfte Abteilung ist die Embedded and Communications Group, geleitet von Doug Davis, und als Nummer sechs folgt die Digital Home Group unter Leitung von Eric Kim.

Mit dem Wechsel von Maloney zur IAG übernimmt Tom Kilroy die Leitung von Intels Sales and Marketing Group (SMG). Er ist damit direkt Paul Otellini unterstellt.

Intels Fertigung, die Technology and Manufacturing Group (TMG), wird künftig Andy Bryant unterstellt, Intels Chief Administrative Officer und zugleich Executive Vice President. Damit soll die Rolle, die Bryant bereits heute spielt, auch formal angepasst und Intel-Chef Paul Otellini mehr Zeit für strategische Aufgaben verschafft werden. Innerhalb der TMG gibt es aber keine Veränderungen.

Zwei prominente Namen fehlen: Pat Gelsinger und Bruce Sewell. Beide werden Intel verlassen. Dem Vernehmen nach wechselt Gelsinger zu EMC. Die Rolle von Intel-Justiziar Sewell soll Suzan Miller übernehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 16,82€

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /