• IT-Karriere:
  • Services:

Intel baut seine Führung um

Sean Maloney und Dadi Perlmutter leiten neu geschaffene Intel Architecture Group

Intel nimmt größere Veränderungen an seiner Unternehmensstruktur vor und baut das Topmanagement um. Intel-Vizepräsident Patrick Gelsinger verlässt das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels drei große Produktabteilungen werden in der neu geformten Intel Architecture Group (IAG) zusammengeführt, die von Sean Maloney und Dadi Perlmutter als Vizepräsidenten geleitet wird. Maloney soll sich um das Geschäftliche kümmern, Perlmutter Produktentwicklung und Architektur leiten. Den beiden unterstehen alle weiteren Produkte auf Basis der Intel-Architektur samt den zugehörigen Marketingteams.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Unter dem Dach des IAG sollen sechs Abteilungen arbeiten. Allen voran die PC Client Group, in der Intel sein Geschäft mit Desktop- und Mobilprozessoren zusammenfasst. Sie wird von Mooly Eden geleitet. Hinzu kommt die Data Center Group, die sich auf Server, Cloudcomputing, Netzwerke und High-Performance-Computing konzentriert und von Kirk Skaugen geleitet wird. Dritte Abteilung der IAG ist die Visual Computing Group, die sich um Produkte zur Visualisierung kümmert und von Jim Johnson geleitet wird. Anand Chandrasekher verantwortet die Ultra Mobility Group, der die Intel-Architektur in mobile Geräte wie Smartphones bringen soll. Die fünfte Abteilung ist die Embedded and Communications Group, geleitet von Doug Davis, und als Nummer sechs folgt die Digital Home Group unter Leitung von Eric Kim.

Mit dem Wechsel von Maloney zur IAG übernimmt Tom Kilroy die Leitung von Intels Sales and Marketing Group (SMG). Er ist damit direkt Paul Otellini unterstellt.

Intels Fertigung, die Technology and Manufacturing Group (TMG), wird künftig Andy Bryant unterstellt, Intels Chief Administrative Officer und zugleich Executive Vice President. Damit soll die Rolle, die Bryant bereits heute spielt, auch formal angepasst und Intel-Chef Paul Otellini mehr Zeit für strategische Aufgaben verschafft werden. Innerhalb der TMG gibt es aber keine Veränderungen.

Zwei prominente Namen fehlen: Pat Gelsinger und Bruce Sewell. Beide werden Intel verlassen. Dem Vernehmen nach wechselt Gelsinger zu EMC. Die Rolle von Intel-Justiziar Sewell soll Suzan Miller übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    •  /