Abo
  • Services:

Gnome 2.28 als Release Candidate

Neue Version mit Bluetooth-Werkzeug

Die Entwickler des Unix-Desktops Gnome haben Ende vergangener Woche den Release Candidate der Version 2.28 veröffentlicht. Damit soll dem Hard Code Freeze nichts mehr im Wege stehen. Die neue Version enthält die HTML-Rendering-Engine Webkit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Release Candidate von Gnome 2.28 ist als letzte Version gedacht, bevor am heutigen Montag der Hard Code Freeze erfolgen soll. Damit sind ohne Zustimmung des Release-Teams keine Änderungen am Quellcode mehr erlaubt.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Neu in Gnome sind mehrere schon im Sommer 2009 aufgenommene Module. Dazu zählt die HTML-Rendering Engine Webkit, die bereits länger auf ihre Aufnahme gewartet hat. Der Gnome-Browser Epiphany verwendet Webkit jetzt offiziell. Allerdings hat diese Version noch Betaqualität, so die Entwickler.

Neu ist außerdem Gnome-Bluetooth als offizieller Teil von Gnome. Für die meisten Nutzer dürfte dies keine sichtbare Änderung bedeuten, da die Komponente von den Linux-Distributionen in der Regel schon lange mitgeliefert wird. Auch eine Geolokalisierungsfunktion ist in Gnome integriert. Damit sollen Nutzer ihre aktuelle Position per Geoclue an XMPP-Kontakte im Messenger Empathy senden können. Änderungen gibt es auch am Videoplayer Totem, in dem nun frameweise in Videos gespult werden kann. Außerdem wurde das Xine-Backend für Totem entfernt.

Gnome 2.28.0 Release Candidate 1 (2.27.92) steht wie üblich aufgeteilt in die Bereiche Platform, Desktop, Admin, Bindings, Devtools und jetzt auch Mobile zum Download bereit.

Nach aktuellem Zeitplan soll Gnome 2.28 am 23. September 2009 erscheinen. Die folgende Entwicklungsserie Gnome 2.29 soll dann bereits zur stabilen Version Gnome 3.0 führen, die voraussichtlich im März 2010 erscheint.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

tomk 15. Sep 2009

Nicht alles was urspruenglich mal fuer KDE entwickelt wurde basiert auf QT. Die libwebkit...

maximimaximamax... 15. Sep 2009

www.debianforum.de

Multikern 14. Sep 2009

Ubuntu -> 100PaperCuts (im Launchpad) -> Als Bug eintragen -> In der nächsten...

schlaumeier 14. Sep 2009

Wenn du den ersten Satz im Text liest, steht da "Die Entwickler des Unix-Desktops Gnome...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /