Abo
  • Services:

Spieletest: Dirt 2 - schneller Spaß statt Rallye-Realismus

Rennspiel von Codemasters mit teils spektakulärer Konsolengrafik

Überraschungsbesuche von Skate- und BMX-Legenden, zurückdrehbare Zeit, Rasen im Buggy: Schon die letzten Colin-McRae-Spiele nahmen Abschied vom schraubengenau simulierten Realismus. Mit Dirt 2 präsentiert sich die Rennspielreihe so spaßorientiert und vielseitig wie nie zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Colin McRae Dirt 2 (Xbox 360, PS3)
Colin McRae Dirt 2 (Xbox 360, PS3)
Bereits Menübildschirm und Einstiegssequenz machen deutlich, dass sich vieles geändert hat. Laute Rockmusik, modernes Design und eine auf den Spieler wartende Welttour: Die Rennen aus der Anfangszeit der Rennspielreihe mit dem 2007 verstorbenen Colin McRae, in denen PC- und Konsolenpiloten Strecken auswendig lernen und immer auf die ebenso trockenen wie präzisen Ansagen des Beifahrers hören mussten, gehören der Vergangenheit an. Um neue Rennen, Schauplätze und Karrierepunkte freizuschalten, ist jetzt größte Vielseitigkeit gefragt - in variablen Boliden und an den unterschiedlichsten Ecken der Welt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Dirt 2 - schneller Spaß statt Rallye-Realismus
  2. Spieletest: Dirt 2 - schneller Spaß statt Rallye-Realismus

In London, Tokio oder LA locken die Innenstädte, anderswo - etwa Utah, China oder Malaysia - warten mal staubige Pisten, mal Dschungelstrecken. Auch bei den Modi herrscht Abwechslung pur: Klassische Platzierungsrennen gibt es ebenso wie Ausscheidungsaufgaben, bei denen jeweils der letzte rausfliegt. In Zeitrennen müssen die Fahrer bestimmte Streckenabschnitte oder Runden gegen die Uhr absolvieren, zudem gilt es, Duelle zu gewinnen oder Aufsteller umzufahren.

Die von Codemasters erneut deutlich aufgebohrte Ego-Engine setzt alles bravourös in Szene: Strecken und Fahrzeuge glänzen mit einer beachtlichen Detailfülle, das Geschwindigkeitsgefühl ist beeindruckend, die Weitsicht optimal. Auch die Licht- und Partikeleffekte sind eine Klasse für sich - derart gut sah bisher kaum ein Rennspiel auf Playstation 3 und Xbox 360 aus. Hinzu kommt ein überzeugendes Schadensmodell, das Kratzer nach Remplern ebenso sichtbar macht wie deutlichere Zerstörungen nach Zusammenstößen.

Spieletest: Dirt 2 - schneller Spaß statt Rallye-Realismus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 2,49€

Hanni 10. Jan 2010

Ich finde das Spiel ist schei... das hat nix mehr mit Rally zutun. Ich hätte mich mehr...

Hotohori 15. Sep 2009

Jupp, das Spiel ist der Beweis, dass gute Grafik nicht nur die Technik ausmacht.

Z101 15. Sep 2009

Einigermaßen lustig. Wobei die einzigen echten Kritkpunkt die Grafik und die...

Z101 15. Sep 2009

Bei Racern tut sich auf der Wii leider nicht viel. Schade das Codemasters sich keine Mühe...

DinoDino 14. Sep 2009

Jetzt fehlt nur noch das man nach dem spiel einzelne abschnitte abfahren kann in denen...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /