Abo
  • Services:

Blu-ray: 400fach-Wechsler, THX-Player und Blu-ray-Rekorder

Neue Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte

Auf der IFA wurden noch herkömmliche Blu-ray-Player vorgestellt: von Sony die neuen Mittelklasse-Geräte BDP-S560 (Vorgänger: BDP-S550) und BDP-S760, die beide mit Precision Cinema HD Upscaler aufwarten, neben Ethernet auch WLAN bieten und UPnP-/DLNA-Clients sind. Als echte Netzwerkplayer können aber beide nicht bezeichnet werden, denn sie können laut Sony nur im Heimnetzwerk gespeicherte JPEG-Fotos wiedergeben. Der BDP-S760 soll sich vom BDP-S560 durch zusätzliche Bilderverbesserungstechnik (Super Bitmapping, HD Reality Enhancer) abheben. Der BDP-S560 soll ab Oktober 2009 für 400 Euro, der BDP-S760 ab November 2009 für 530 Euro erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing

Auch Marantz hat auf der IFA seinen seit Ende August 2009 lieferbaren BD-Live-fähigen, hochwertigen Blu-ray-Player BD7004 gezeigt. Als DVD-Scaler verrichtet hier die Anchor-Bay-VRS-Videoverarbeitung ihren Dienst und bei der CD-Wiedergabe sollen auch Audiophile auf ihre Kosten kommen. Der Marantz BD7004 wird mit schwarzem oder silbergoldenem Gehäuse für 799 Euro angeboten.

Einsteiger mit doppelter Videoausgabe

Sharp setzt mit dem Blu-ray-Player Aquos BD-HP22S eher auf den Einsteigerbereich. Das Gerät ist ebenfalls BD-Live-fähig, verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle und hebt sich von der Konkurrenz durch gleichzeitige Bildausgabe über HDMI und Komponente ab. So können etwa laut Sharp gleichzeitig zwei Fernseher oder Projektoren in unterschiedlichen Zimmern angesteuert werden. Sharps HDMI-CEC-Version Aquos Link unterstützt auch der BD-HP22S. Der Sharp BD-HP22S ist seit kurzem für 279 Euro erhältlich.

Blu-ray-Discs wiedergeben - und aufzeichnen

Panasonic hat auf der IFA 2009 nicht nur seine Blu-ray-Player gezeigt, sondern für Anfang 2010 Blu-ray-Videorekorder für hochauflösendes Satellitenfernsehen angekündigt. Damit kann das von Astra ab dem Jahreswechsel in Deutschland ausgestrahlte HD+-Programm auf Blu-ray und Festplatte aufgezeichnet werden. Zudem dienen die angekündigten Blu-ray-Rekorder DMR-BS850 und DMR-BS750 als BD-Live-fähige Blu-ray-Player. Über Ethernet und Internetanbindung können beide auf Panasonics Viera Cast auf ausgewählte Onlinedienste zugreifen, dazu zählen auch Youtube, Picasa, Wettervorhersage und Börsenkurse. Preise nannte Panasonic noch nicht.

 Blu-ray: 400fach-Wechsler, THX-Player und Blu-ray-Rekorder
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

leser123456789 03. Mär 2010

Kann ich kaum glauben. Mein BluRay Player von Medion hat garkeinen Lüfter. KA, warum ihr...

ZyRa 14. Sep 2009

Schade das die Hersteller jetzt anfagen HD+ fähige Geräte zu Produzieren, so könnte es ja...

tztzz 14. Sep 2009

ach was n >20 kilo crt auf nem glasschreibtisch ist kein problem und die platte is genau...

noreply 14. Sep 2009

Dann nenne mal die Unterschiede zwischen 1.3a und 1.3c. ;)


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /