Südkorea will Cybersicherheitstruppe aufbauen

Regierung überprüft Cybersicherheitsstrategie nach DDoS-Attacken

Nach den massiven Angriffen auf Computer im Land hat die südkoreanische Regierung ihre Strategie zur Cybersicherheit überarbeitet. Zu den neu beschlossenen Maßnahmen gehört die Ausbildung von 3.000 Cybersheriffs, die beraten und im Fall von Cyberangriffen helfen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die südkoreanische Regierung will bis zum kommenden Jahr eine Truppe von 3.000 Spezialisten für Cybersicherheit aufstellen, berichtet die südkoreanische Tageszeitung Korea Herald. Aufgabe der sogenannten Cybersheriffs wird der Schutz des Landes vor Angriffen über das Internet.

Hilfe für Behörden und Unternehmen

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern, Augsburg
  2. IT-System- und Anwendungsbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
Detailsuche

Die Sicherheitsexperten sollen Unternehmen und Behörden beraten und ihnen zur Seite stehen, wenn diese Cyberattacken ausgesetzt sind oder wenn Cracker versuchen, in ihre Computersysteme einzubrechen. Die Ausbildung sollen die Universitäten des Landes übernehmen. Die Regierung forderte diese auf, entsprechende Ausbildungsangebote einzurichten.

Die Ankündigung ist eine Reaktion auf die massiven Cyberattacken, denen das Land im Juli ausgesetzt war. Zunächst hatte der Geheimdienst des Landes den Nachbarn im Norden für die Angriffe verantwortlich gemacht. Eine nordkoreanische Beteiligung hatte sich aber nicht nachweisen lassen.

Attacken zeigen Verletzlichkeit des Landes

Die Distributed-Denial-of-Service-Attacken (DDoS) gegen 30 Websites in Südkorea und den USA waren seinerzeit glimpflich abgelaufen. Zwar war der Zugriff auf die angegriffenen Seiten, darunter solche der beiden Regierungen, in der Zeit kaum möglich. Nennenswerte Schäden hatte es nicht gegeben. Die Angriffe hätten aber die Verletzlichkeit des Landes offenbart, sagte ein Regierungssprecher. Die Regierung habe das zum Anlass genommen, ihre Maßnahmen gegen Cyberterrorismus zu überprüfen.

Nach den Vorstellungen der Regierung soll der Geheimdienst des Landes, der National Intelligence Service, künftig die Führung übernehmen, wenn das Land über das Internet angegriffen wird. Daneben will das Verteidigungsministerium eine Cyberwar-Einheit aufstellen, die aktiv werden soll, wenn die Angriffe von einem militärischen Gegner ausgeführt werden.

Südkorea hat eine gut ausgebaute Telekommunikationsinfrastruktur: Über ein Drittel der Bewohner des Landes verfügt über einen Breitbandinternetzugang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimakrise
Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung

Dänemark und Coasta Rica starten eine Initiative namens Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA). Deutschland ist bisher nicht dabei.
Von Hanno Böck

Klimakrise: Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
Artikel
  1. Piranha Games: Mechwarrior 5 bekommt Kampagne und Playstation-Version
    Piranha Games
    Mechwarrior 5 bekommt Kampagne und Playstation-Version

    Große Pläne für Mechwarrior 5: Demnächst stapft neben einer Erweiterung ein großes kostenloses Update heran - erstmals auch auf Playstation.

  2. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

  3. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /