Abo
  • IT-Karriere:

Neuer Rechtsstreit wegen Fallout

Bethesda verklagt Interplay wegen Verletzung von Vertragspflichten

Bethesda klagt erneut gegen Interplay - wieder wegen Fallout. Im jüngsten Fall geht es nicht um ein Onlinerollenspiel, sondern um angeblich nicht autorisierte Veröffentlichungen von Spielekompilationen älterer Fallout-Titel. Dahinter steht wohl der Versuch von Bethesda, die Rechte an der Reihe uneingeschränkt nutzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Was ist der Unterschied zwischen Fallout 3 und Fallout Trilogy? Zumindest Bethesda Softworks sieht laut Gamasutra.com eine gewisse Verwechslungsgefahr zwischen dem Ende 2008 veröffentlichten Rollenspiel Fallout 3 mit der Trilogie, die Interplay Anfang 2009 auf den Markt gebracht hat - die aber Fallout 1 und 2 sowie das Strategiespiel Fallout Tactics enthält.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Deshalb hat Bethesda Klage eingereicht, mit dem Ziel, den Verkauf der Kompilation zu stoppen. Zwar habe Interplay das Recht, ältere Fallout-Titel zu vermarkten - aber die Verpackungs- und Werbematerialien müssten im Vorfeld eingereicht und freigegeben werden. Dies sei nicht geschehen.

Die beiden Unternehmen liegen wegen Fallout schon länger rechtlich im Clinch. So arbeitet Interplay mit einem bulgarischen Entwicklerstudio angeblich an einem Onlinerollenspiel in der Endzeitwelt. Bethesda ist der Auffassung, dass dies ohne gültige Lizenz geschieht und hat im April 2009 geklagt. Dem Unternehmen geht es wohl auch darum, künftig die alleinigen Markenrechte an der von Interplay geschaffenen Reihe zu besitzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Clown 16. Sep 2009

Nö, regelmäßig (~ein mal pro Jahr) spiele ich auch die ersten beiden Teile erneut durch.

Clown 16. Sep 2009

Kann ich so nicht bestätigen. Ich bin wirklich Fan der ersten beiden Teile und Oblivion...

hahaha 14. Sep 2009

YMMD

Tuollaf 14. Sep 2009

Das denken nämlich recht viele (beim ersten lesen ich unter anderem auch) Und beschweren...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /