Abo
  • Services:

GW620: Erstes Android-Smartphone von LG

LG plant bis Ende 2010 mindestens 13 Windows-Mobile-Smartphones

Mit LG bringt ein weiterer der großen Handyhersteller ein Smartphone auf Basis von Android auf den Markt. Das GW620 besitzt einen 3 Zoll großen Touchscreen und eine ausschiebbare QWERTY-Tastatur. In den kommenden Monaten will LG außerdem mindestens 13 Smartphones auf Basis von Windows Mobile anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum GW620 verriet LG praktisch keine technischen Daten - auch auf Nachfrage nicht. Daher ist nicht bekannt, ob das Mobiltelefon eine Kamera besitzt, WLAN und HSDPA unterstützt. Auch ist nicht bekannt, wie viel Platz der interne Speicher fasst und ob das Mobiltelefon einen Steckplatz für Speicherkarten besitzt. Aus den Produktfotos lassen sich nur ein paar Eckdaten ableiten.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Freising

Die einzige von LG genannte technische Eigenschaft betrifft das Display, das 3 Zoll Bilddiagonale aufweist. Zur Auflösung oder Farbtiefe gibt es hingegen keine Angaben. Im Hochformat wird das Gerät vor allem über den Touchscreen bedient. Nur das für Android-Geräte typische Haus-Symbol und den Zurück-Pfeil kennt das LG-Modell, es fehlt eine separate grüne Taste zum Führen von Anrufen sowie eine rote Taste, um Telefonate zu beenden oder Anrufe abzulehnen.

Tastatur mit fünf Tastenreihen

Wird das Mobiltelefon im Querformat gehalten, kann eine QWERTY-Tastatur aufgeschoben werden, die fünf Tastenreihen aufweist. Bei vielen Herstellern geht der Trend nur noch zu vier oder sogar wie bei Nokia lediglich zu drei Tastenreihen. Eine fünfte Tastenreihe bringt Platz für eine Zahlenreihe am oberen Ende, wie es von einer gewöhnlichen Computertastatur bekannt ist. In der rechten unteren Ecke gibt es Navigationstasten, um den Textcursor bequem zu bewegen.

Die Produktfotos des GW620 lassen vermuten, dass LG dem Gerät keine angepasste Android-Oberfläche verpasst hat. Es deutet alles darauf hin, dass das Gerät mit einer gewöhnlichen Android-Version ausgeliefert wird. Nähere Details nannte der Hersteller dazu nicht. Vermutlich besitzt das LG-Gerät eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, um handelsübliche Kopfhörer zu betreiben.

LG will das GW620 im vierten Quartal 2009 auf den Markt bringen. Was Kunden für das Gerät bezahlen müssen, ist nicht bekannt.

Bis Ende 2010 will LG mindestens 13 neue Smartphones auf Basis von Windows Mobile auf den Markt bringen. Drei neue Modelle werden bereits in den kommenden Wochen erwartet. Vermutlich werden die Geräte dann alle mit Windows Mobile 6.5 laufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. 499€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Vick250 20. Dez 2017

Doch für Android ist die Datensicherung sehr wichtig. Doch ist das Datensicherung für...

oskaralpha 10. Nov 2009

Bitte,Bitte, nicht vor Nov.20010, wie sol ich sonnst an ein Mob Robot Phone kommen ohne...

oskaralpha 10. Nov 2009

Warum nicht?! unser täglich WM X.x gabs ja schon. It's time for changes. Jetzt ist der...

30.0.1 14. Sep 2009

und verzweifelt wie Nokia.

Njaja 14. Sep 2009

Zu Babyfon, zu weiblich, zu hässlich.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /