Abo
  • Services:

Intel: Details zu Jasper Forest und 32-Nanometer-Chips

Erste 32-Nanometer-Prozessoren wandern durch Intels Fabriken

Vor dem Intel Developer Forum (IDF), das am 22. September 2009 in San Francisco beginnt, hat Intel Details zu neuen Nehalem-Prozessoren unter dem Codenamen Jasper Forest angekündigt sowie Details zu den kommenden 32-Nanometer-CPUs verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Jasper Forest basiert auf dem Nehalem-Kern, entspricht im Funktionsumfang dem aktuellen Quad-Core-Prozessor Xeon 5500 und wird in 45-Nanometer-Technik gefertigt.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Allerdings ist Jasper Forest für Embedded-Systeme wie Storageserver gedacht, bringt einen integrierten I/O-Hub mit und soll dazu mit einer deutlich geringeren Leistungsaufnahme aufwarten. Die Jasper-Forest-Chips sollen 27 Watt weniger Leistung aufnehmen als ihre Xeon-5500-Pendants und Anfang 2010 auf den Markt kommen.

 

Beim Umstieg auf einen 32-Nanometer-Herstellungsprozess liegt Intel nach eigenen Angaben im Zeitplan. Erste Wafer mit Westmere-CPU machen bereits ihren Weg durch Intels Fabriken. Ab dem vierten Quartal will Intel mit der Chipproduktion in 32-Nanometer-Technik beginnen.

Dabei kommt Intels High-k+-Metal-Gate-Transistor der zweiten Generation zum Einsatz und Intel hat neben dem Herstellungsprozess für CPUs auch einen für SoCs (System on Chip) entwickelt.

Der Chiphersteller verspricht mit dem neuen Herstellungsprozess mehr Leistung, geringere Leistungsverluste und eine besonders hohe Transistordichte, auch im Vergleich zu anderen angekündigten 32- oder 28-Nanometer-Prozessen. Die verwendeten NMOS-Transistoren sollen im Vergleich zu ihren 45-Nanometer-Pendants 19 Prozent mehr Leistung bieten, die PMOS-Transistoren sogar 28 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 8,99€

Core-Autor 14. Sep 2009

Wieviel Cores?


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /