Abo
  • IT-Karriere:

Test: Windows 7 Multitouch - inkonsequent umgesetzt

Was gut funktioniert

Auf der virtuellen Tastatur von Windows 7 tippt es sich erstaunlich gut mit Multitouch. Zwar muss auf dem kleinen Tablet-PC die Tastatur etwas vergrößert dargestellt werden, Tastenkombinationen oder das gleichzeitige Drücken der Shift-Taste beim Schreiben gehen aber dennoch flott von der Hand. Wer also einen All-in-One-Rechner kauft und die Tastatur verlegt, kann durchaus mit dem System arbeiten.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Gut funktioniert auch das Zeichnen mit dem Malprogramm Paint - zumindest aus technischer Sicht. Paint ist eine der wenigen Anwendungen im Lieferumfang von Windows 7, die für Multitouch vorbereitet wurden. Außerdem hat Microsoft eine vereinfachte Form des Aufrufs des Kontextmenüs integriert. Mit einem Finger musste früher so lange auf den Bildschirm gedrückt werden, bis ein Kontextmenü auftauchte. Mit Multitouch reicht es, zunächst einen Finger aufzulegen und dann einen zweiten dazu - schon öffnet sich das Kontextmenü.

Inkonsequent umgesetzte Fingerbedienung

Wer unter Windows mit den Fingern arbeiten will, macht dies in den meisten Fällen mit nur einem einzigen Finger. Die Zoom-Geste, bei der die Finger gespreizt oder zusammengeführt werden, und die Drehgeste, bei der der Bildschirminhalt gedreht wird, sind nur selten genutzte Gesten, die obendrein ohne Animationen auskommen müssen. Wer ein Bild dreht, dreht das Bild nicht etwa Stück für Stück, sondern lediglich in 90-Grad-Stufen. Es gibt also deutlich weniger Rückmeldung von der Anwendung, als es wünschenswert wäre. Das gilt auch für die Zoom-Geste. Hier ruckelt das Geschehen eher, als dass der Bildschirminhalt sanft vergrößert würde.

Zum Scrollen oder Bewegen von Bildinhalten wird nur ein Finger genutzt. Die Bedienung unterscheidet sich dabei von der traditionellen Maus- oder Stiftsteuerung. In einigen Fällen hat Microsoft die Fingerbedienung um sinnvolle Möglichkeiten erweitert, diese Erweiterung aber nicht für andere Bedienmöglichkeiten freigeschaltet. Ein Beispiel für diese inkonsistente Bedienung findet sich im Media Center von Windows 7. Mit dem Finger kann der Anwender einfach über die Bilderleiste streifen, sie nachlaufen lassen und so leicht durch Inhalte stöbern. Ist der Finger weg, bewegt sich der Inhalt noch ein wenig weiter, als würde er von einem Schwungrad angetrieben.

 Test: Windows 7 Multitouch - inkonsequent umgesetztTest: Windows 7 Multitouch - inkonsequent umgesetzt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 39,99€
  4. (-79%) 12,50€

MS-FT-456 25. Sep 2009

"Der GEZ-Funk ist ein Koloss im Netz." http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,651019...

1337King 25. Sep 2009

Ging es nicht um win 7 und multitouch ? Sucht euch mal alle nen Job damit ihr keine Zeit...

Paule 25. Sep 2009

lol. Du hast es nie ausprobiert, oder?

Bouncy 25. Sep 2009

ja, witzig ist aber ungleich sinnvoll, witzig hält für ungefähr 5 minuten vor, danach...

Bouncy 25. Sep 2009

blödsinn, die erkennung ist seit vista absolut top, während tts schon seit version 5...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /