• IT-Karriere:
  • Services:

US-Gericht mildert Urteil gegen Microsoft

Entstandener Schaden für Patentverletzung soll neu berechnet werden

Ein Berufungsgericht hat ein Urteil gegen Microsoft wegen Patentverletzung bestätigt, aber entschieden, dass der Schadensersatz zu hoch angesetzt sei. Weil Microsoft ein Patent von Alcatel-Lucent verletzt hat, sollte das Softwareunternehmen 359 Millionen US-Dollar zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft kommt um eine hohe Schadensersatzzahlung an das französische Unternehmen Alcatel-Lucent herum: Das United States Court of Appeals for the Federal Circuit in Washington hat ein Urteil gegen Microsoft abgemildert, berichten mehrere US-Medien. Ein Schadensersatz von 358 Millionen US-Dollar sei für die Patentverletzung zu hoch. Das Berufungsgericht wies die untergeordnete Instanz an, den Schaden neu zu berechnen.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. Hannover Rück SE, Hannover

In der Sache bestätigten die Washingtoner Richter jedoch das Urteil des Gerichts aus San Diego. Das hatte im vergangenen Jahr entschieden, dass die Datumsfunktion in den Microsoft-Programmen Outlook und Money sowie im Betriebssystem Windows Mobile ein Patent von Alcatel-Lucent verletze. Microsoft hatte argumentiert, dass zum einen das Patent abgelaufen, zum anderen der Schadensersatz zu hoch angesetzt sei.

Vertreter beider Unternehmen begrüßten die Entscheidung. Ein Microsoft-Sprecher sagte, das Unternehmen sei erfreut, dass die immense Zahlung widerrufen wurde. Eine Sprecherin von Alcatel-Lucent sagt, das Unternehmen sei zwar enttäuscht, dass die Schadensersatzzahlung abgewiesen wurde, begrüßte jedoch, dass das Gericht das Patent für gültig erklärt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

moeper 14. Sep 2009

Ist aber freeware und da ist recht wenig zu holen, weil der Schadensersatz normalerweise...

m4nu 14. Sep 2009

Meines wissen hat Apple Multitouch Gesten patentieren lassen, die Microsoft zuerst 2003...

Ritter von NI 12. Sep 2009

Wer sprach denn von "alleine"? Er sprach von einer Lobby, aber Bill Gates reitet ganz...

männagher 12. Sep 2009

peanuts


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /