Abo
  • Services:

Nanplayer: Palm erlaubt keinen Vertrieb über App Catalog

Musikplayer nutzt nicht unterstützte APIs und wird daher nicht zugelassen

Mit dem Nanplayer sollte in Kürze ein neuer Musikplayer für WebOS erscheinen. Aber bisher verweigert Palm eine Freigabe der Software. Denn Nanplayer verwendet nicht unterstützte APIs, an denen umfangreiche Änderungen geplant sind. Dadurch könnte es Kompatibilitätsprobleme geben, denen Palm vorbeugen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz nachdem der Entwickler des Nanplayer im Forum von Precentral öffentlich gemacht hatte, dass seine Software nicht für den App Catalog freigegeben wurde, gab es eine Antwort von Palm. Der Anbieter begründet die Nichtzulassung vom Nanplayer damit, dass die Software nicht unterstützte APIs verwendet. In absehbarer Zeit wird es an diesen APIs noch Änderungen geben, erst dann können sie von Entwicklern genutzt werden, heißt es von Palm.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Der Hersteller will damit verhindern, dass der Nanplayer nicht mehr auf Geräten läuft, die eine neuere WebOS-Version benutzen. Wenn die betreffenden APIs unterstützt werden, will Palm erneut über eine Zulassung vom Nanplayer im App Catalog entscheiden. Das Pikante an der Situation: Der von Palm angebotene Musikplayer verwendet die gleichen APIs wie der Nanplayer, berichtet Palminfocenter.com.

Die schnelle Reaktion von Palm auf die Bekanntmachung des Nanplayer-Programmierers zeigt, dass der Hersteller bemüht ist, es anders als Apple zu machen. Apple hat sich viel Kritik dafür gefallen lassen müssen, dass immer wieder Applikationen keine Freigabe für den App Store erhalten haben. In vielen Fällen wurde die Software erst freigeschaltet und dann kurze Zeit später zurückgezogen. In allen Fällen hatte Apple dazu geschwiegen und keine Gründe genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Senore 11. Sep 2009

Gerüchteweise Mitte Oktober. Das war auch das was O2 Deutschland ursprünglich auf der...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /