Abo
  • Services:

Qooxdoo 0.8.3 mit neuem Form-API

Freies RIA-Framework ermöglicht komplexe Userinterfaces

Das freie RIA-Framework Qooxdoo ist in der Version 0.8.3 erscheinen und wartet trotz des kleinen Versionssprungs mit einigen Neuerungen auf. Zu ihnen zählen ein neues einheitliches Selection API, das Flow-Layout und die Unterstützung von Flash-Widgtes.

Artikel veröffentlicht am ,

Die maßgeblich von 1&1 entwickelte Javascript-Bibliothek Qooxdoo wartet mit einem neuen Form-API auf, das auch komplexe Eingabeelemente unterstützt, die in HTML so nicht zur Verfügung stehen. Zudem gibt es ein neues Selection-API, das nun für einfache und multiple Auswahl identisch funktioniert.

Stellenmarkt
  1. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg

Die Funktionen zum Data Binding wurden weiterentwickelt. Sie dienen der Erstellung von Interface-Elementen, die große Datenmengen ohne große Leistungseinbußen anzeigen können.

Neu in Qooxdoo ist der Layout-Manager Flow, der eine fließende Positionierung von Elementen erlaubt. Eine Zeile von Elementen bricht dadurch um, wenn in der Breite nicht genug Platz zur Verfügung steht. Das neue Flashwidget erlaubt die Einbindung von Flash-Objekten samt Übergabe von Flash-Variablen.

Im Vergleich zu Qooxdoo 0.8.2 enthält die Version 0.8.3 rund 300 Korrekturen und 1.700 Commits. Die Bibliothek wurde mit 1.100 Unit-Tests geprüft und läuft den Entwicklern zufolge in 30 unterschiedlichen Kombinationen aus Betriebssystem und Browser.

Qooxdoo ist Open Source und unter den Lizenzen LGPL und EPL lizenziert. Informationen zum Quellcode finden sich unter qooxdoo.org.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Steffen M. 14. Sep 2009

Und wo liegen die Vorteile von Qooxdoo gegenüber Dojo? Vor allem die Grid Komponente von...

Yannick 13. Sep 2009

Es geht drum wenn man eine Anwendung vornehmlich in JS schreibt aber ggf. auch bestimmte...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /