Abo
  • Services:

MXO2 LE: Anschlussbox für Macs mit HDMI und SDI

Matrox' Anschlussbox gibt bis zu fünf Videostreams gleichzeitig aus

Matrox bringt in Kürze eine Anschlussbox auf den Markt, die sich an mobile und stationäre Nutzer richtet, die häufig mit Filmmaterial arbeiten müssen. Die Anschlussbox richtet sich an Videoprofis und bietet SDI für Video- und XLR für Audiosignale an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die MXO2 LE (PDF-Datenblatt) von Matrox ist eine Anschlussbox für mobile Macs, mit denen unter anderem Schnittarbeiten unterwegs erledigt werden können. Sie ist die größere Version des MXO2 Mini und unterscheidet sich von dieser durch einige Anschlüsse für professionelle Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Die MXO2 LE hat etwa SDI-Anschlüsse für professionelles Videoequipment und kann außerdem bis zu fünf Videosignale über HDMI, SDI oder analoge Anschlüsse gleichzeitig ausgeben. Für Audioein- und -ausgabe steht XLR zur Verfügung. Es gibt so viele Anschlussmöglichkeiten, dass drei der vier Seiten der MXO2 LE mit Anschlüssen ausgestattet worden sind.

Zu den unterstützten Formaten gehört Sonys XDCAM in verschiedenen Varianten, das P2-Format von Panasonic, die MXO2 LE, soll sich außerdem für Nutzer von Red-Kameras eignen. Die Hardware unterstützt das Wandeln von HD- und SD-Inhalten in Echtzeit. Auch der andere Weg und die Wandlung von 720er Material zu 1080er Material und 1080er Material zu 720er Material ist möglich.

Für die Stromversorgung gibt es einen 4-Pin-XLR-Anschluss. Die Box wiegt laut Matrox 1,246 kg und misst 235 x 241 x 51 mm. An einen Rechner wird die Box per PCI Express angeschlossen. Dazu liefert Matrox entweder eine Expresscard/34 oder eine PCI-Express-Karte mit. Die MXO2-LE-Box setzt einen Mac und MacOS X voraus.

Die Box wird knapp 1.000 US-Dollar kosten. Mit der Max-Option, Matrox' H.264-Videoencoder, wird der Preis bei fast 1.400 US-Dollar liegen. Hier gibt Matrox auch einen Preis für Europa an, der bei 1.099 Euro liegen soll. Die Auslieferung soll im Oktober 2009 beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  2. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  3. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)
  4. 35,99€

Nostromo 11. Sep 2009

Naja die kleine DeckLink kann ja "nur" SDI - da ist in der Matrox-Kiste schon bissl mehr...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /