Abo
  • Services:

The Secret World - erste Screenshots aus dem Mystery-MMORPG

Ein offizieller Starttermin ist nicht bekannt

Funcom hat die ersten Screenshots von The Secret World (TSW) veröffentlicht. Die Spieler müssen sich in dem Mystery-Onlinerollenspiel entscheiden, für wen sie kämpfen - für die Illuminati, die Templer oder die Drachen.

Artikel veröffentlicht am ,

The Secret World spielt auf der heutigen Erde, in der Spieler etwa in New York, Seoul oder London gegen dunkle Mächte kämpfen. Berufsklassen gibt es ebenso wenig wie Level. Stattdessen sollen die Helden durch Lernen neuer Fertigkeiten den eigenen Wünschen angepasst werden können.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Geheimgesellschaften, für die sich die Helden entscheiden müssen, sind verfeindet und kämpfen um größtenteils unterirdische Gebiete. Das soll auch Einfluss auf das Spiel (Player-vs-Environment, PvE) abseits der Spielergefechte (Player-vs-Player, PvP) haben.

Zudem soll ein freieres Agieren als in bisherigen Onlinerollenspielen möglich sein und die Hintergrundgeschichte eine stärkere Rolle spielen. Gilden gibt es in Funcoms geheimer Welt auch, sie nennen sich "Cabals". Erfolge im privaten und gemeinsamen Spiel werden in Bestenlisten veröffentlicht.

Das Kampfsystem soll sich an Actionrollenspiele anlehnen. Die ersten Bilder aus dem Spiel zeigen verschiedene Helden und Gegner - und eine vergleichsweise aufwendige Grafik, die mit der von Fantasy- oder Science-Fiction-Onlinespielen auch aufgrund des Szenarios wenig gemein hat.

 

Unter www.darkdaysarecoming.com können Interessierte ermitteln, ob sie von der Gesinnung eher zu den bösen Illuminati, den guten Templern oder den das Gleichgewicht achtenden Drachen gehören. Im Spiel soll es noch weitere Geheimgesellschaften geben. Wer sich auf der Website anmeldet, soll eine Chance haben, an einer Betatestphase teilzunehmen.

Einen offiziellen Starttermin für The Secret World nannte Funcom nicht, vor 2010 ist wohl nicht mehr damit zu rechnen. Laut Funcom arbeiten rund 100 Entwickler an dem Projekt. Es soll für Windows-PC und Xbox 360 erscheinen, eventuell auch für Macs.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€

Graf-Rotz 11. Dez 2009

warum gibts kein Berlin ? deutschland ist der drittgrößte markt für onlinerollenspiele...

Kria 08. Dez 2009

Naja. Also ich fand Hellgate London (Video erinnert schon stark dran) gut und auch Age of...

Der kleine Michel 07. Dez 2009

Es ist leider so. Power vs Causalplayer bzw. dem Michel der arbeiten geht.

kitten caboodle 14. Sep 2009

im prinzip würde ich mir das spiel dann bei fertigstellung ja gern mal anschauen, aber...

Ich auch 14. Sep 2009

Du brauchst also ein nettes Spiel, das wie Super-Mario-Bros 2 ausschaut? ;-) Da gabs...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /