• IT-Karriere:
  • Services:

The Secret World - erste Screenshots aus dem Mystery-MMORPG

Ein offizieller Starttermin ist nicht bekannt

Funcom hat die ersten Screenshots von The Secret World (TSW) veröffentlicht. Die Spieler müssen sich in dem Mystery-Onlinerollenspiel entscheiden, für wen sie kämpfen - für die Illuminati, die Templer oder die Drachen.

Artikel veröffentlicht am ,

The Secret World spielt auf der heutigen Erde, in der Spieler etwa in New York, Seoul oder London gegen dunkle Mächte kämpfen. Berufsklassen gibt es ebenso wenig wie Level. Stattdessen sollen die Helden durch Lernen neuer Fertigkeiten den eigenen Wünschen angepasst werden können.

Stellenmarkt
  1. RAYLASE GmbH, Weßling
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Die Geheimgesellschaften, für die sich die Helden entscheiden müssen, sind verfeindet und kämpfen um größtenteils unterirdische Gebiete. Das soll auch Einfluss auf das Spiel (Player-vs-Environment, PvE) abseits der Spielergefechte (Player-vs-Player, PvP) haben.

Zudem soll ein freieres Agieren als in bisherigen Onlinerollenspielen möglich sein und die Hintergrundgeschichte eine stärkere Rolle spielen. Gilden gibt es in Funcoms geheimer Welt auch, sie nennen sich "Cabals". Erfolge im privaten und gemeinsamen Spiel werden in Bestenlisten veröffentlicht.

Das Kampfsystem soll sich an Actionrollenspiele anlehnen. Die ersten Bilder aus dem Spiel zeigen verschiedene Helden und Gegner - und eine vergleichsweise aufwendige Grafik, die mit der von Fantasy- oder Science-Fiction-Onlinespielen auch aufgrund des Szenarios wenig gemein hat.

 

Unter www.darkdaysarecoming.com können Interessierte ermitteln, ob sie von der Gesinnung eher zu den bösen Illuminati, den guten Templern oder den das Gleichgewicht achtenden Drachen gehören. Im Spiel soll es noch weitere Geheimgesellschaften geben. Wer sich auf der Website anmeldet, soll eine Chance haben, an einer Betatestphase teilzunehmen.

Einen offiziellen Starttermin für The Secret World nannte Funcom nicht, vor 2010 ist wohl nicht mehr damit zu rechnen. Laut Funcom arbeiten rund 100 Entwickler an dem Projekt. Es soll für Windows-PC und Xbox 360 erscheinen, eventuell auch für Macs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Graf-Rotz 11. Dez 2009

warum gibts kein Berlin ? deutschland ist der drittgrößte markt für onlinerollenspiele...

Kria 08. Dez 2009

Naja. Also ich fand Hellgate London (Video erinnert schon stark dran) gut und auch Age of...

Der kleine Michel 07. Dez 2009

Es ist leider so. Power vs Causalplayer bzw. dem Michel der arbeiten geht.

kitten caboodle 14. Sep 2009

im prinzip würde ich mir das spiel dann bei fertigstellung ja gern mal anschauen, aber...

Ich auch 14. Sep 2009

Du brauchst also ein nettes Spiel, das wie Super-Mario-Bros 2 ausschaut? ;-) Da gabs...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /