Abo
  • Services:

The Secret World - erste Screenshots aus dem Mystery-MMORPG

Ein offizieller Starttermin ist nicht bekannt

Funcom hat die ersten Screenshots von The Secret World (TSW) veröffentlicht. Die Spieler müssen sich in dem Mystery-Onlinerollenspiel entscheiden, für wen sie kämpfen - für die Illuminati, die Templer oder die Drachen.

Artikel veröffentlicht am ,

The Secret World spielt auf der heutigen Erde, in der Spieler etwa in New York, Seoul oder London gegen dunkle Mächte kämpfen. Berufsklassen gibt es ebenso wenig wie Level. Stattdessen sollen die Helden durch Lernen neuer Fertigkeiten den eigenen Wünschen angepasst werden können.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Die Geheimgesellschaften, für die sich die Helden entscheiden müssen, sind verfeindet und kämpfen um größtenteils unterirdische Gebiete. Das soll auch Einfluss auf das Spiel (Player-vs-Environment, PvE) abseits der Spielergefechte (Player-vs-Player, PvP) haben.

Zudem soll ein freieres Agieren als in bisherigen Onlinerollenspielen möglich sein und die Hintergrundgeschichte eine stärkere Rolle spielen. Gilden gibt es in Funcoms geheimer Welt auch, sie nennen sich "Cabals". Erfolge im privaten und gemeinsamen Spiel werden in Bestenlisten veröffentlicht.

Das Kampfsystem soll sich an Actionrollenspiele anlehnen. Die ersten Bilder aus dem Spiel zeigen verschiedene Helden und Gegner - und eine vergleichsweise aufwendige Grafik, die mit der von Fantasy- oder Science-Fiction-Onlinespielen auch aufgrund des Szenarios wenig gemein hat.

 

Unter www.darkdaysarecoming.com können Interessierte ermitteln, ob sie von der Gesinnung eher zu den bösen Illuminati, den guten Templern oder den das Gleichgewicht achtenden Drachen gehören. Im Spiel soll es noch weitere Geheimgesellschaften geben. Wer sich auf der Website anmeldet, soll eine Chance haben, an einer Betatestphase teilzunehmen.

Einen offiziellen Starttermin für The Secret World nannte Funcom nicht, vor 2010 ist wohl nicht mehr damit zu rechnen. Laut Funcom arbeiten rund 100 Entwickler an dem Projekt. Es soll für Windows-PC und Xbox 360 erscheinen, eventuell auch für Macs.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Graf-Rotz 11. Dez 2009

warum gibts kein Berlin ? deutschland ist der drittgrößte markt für onlinerollenspiele...

Kria 08. Dez 2009

Naja. Also ich fand Hellgate London (Video erinnert schon stark dran) gut und auch Age of...

Der kleine Michel 07. Dez 2009

Es ist leider so. Power vs Causalplayer bzw. dem Michel der arbeiten geht.

kitten caboodle 14. Sep 2009

im prinzip würde ich mir das spiel dann bei fertigstellung ja gern mal anschauen, aber...

Ich auch 14. Sep 2009

Du brauchst also ein nettes Spiel, das wie Super-Mario-Bros 2 ausschaut? ;-) Da gabs...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /