Abo
  • Services:

Sapir - Multimedia-Suchmaschine findet ähnliche Motive

Technik erlaubt das Auffinden ähnlicher Motive und Klänge ohne Tags

Ein Konsortium von europäischen Forschungseinrichtungen, darunter die Max-Planck-Gesellschaft in Deutschland, hat gemeinsam mit dem IBM-Forschungszentrum in Haifa eine Multimedia-Suchmaschine entwickelt. Mit ihr sollen sich Bilder und Klänge finden lassen, die zu eigenen Bildern, Tönen oder anderen multimedialen Dateien passen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software namens Sapir (Search in Audio visual content using Peer-to-peer Information Retrieval) benötigt keine Tags für die zu suchenden Dateien, sondern nutzt Informationen innerhalb von Bildern, Videos und Klängen, um Ähnlichkeiten mit der Anfrage des Nutzers zu identifizieren. So können beispielsweise Touristen mit Hilfe ihrer Urlaubsaufnahmen von einem bestimmten Gebäude Multimediadaten suchen, die ergänzende Informationen zu Bauweise, Baujahr oder Ähnlichem enthalten.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Damit soll es einfacher werden, die ständig steigende Zahl von digitalen Multimediainhalten, die im Netz verfügbar sind, zu durchsuchen. Technisch nutzt Sapir dazu eine Peer-to-Peer-Technik und verzichtet auf einen zentralen Server. Das soll vor allem der Skalierbarkeit dienen, denn die Kapazität lässt sich so leicht durch zusätzliche Server erweitern. Die Server stellen neue Inhalte dabei im Push-Verfahren in ein Suchrepository ein.

Ein anderes Anwendungsgebiet könnte die Medizin sein, wo Röntgenaufnahmen aus verschiedenen Datenquellen durchsucht und nach ähnlichen medizinischen Indikationen abgeglichen werden.

Eine Testversion von Sapir steht ab sofort unter sapir.isti.cnr.it bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 4,99€
  4. (-60%) 9,99€

worst 11. Sep 2009

Mitn viel Gedult und Spucke gehts bei MCS. Die beharrlichen werden diese doffe Spiel...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /