Abo
  • Services:

Offenes Format für Standortdaten

Tomtom stellt OpenLR vor

Navigationsgerätehersteller Tomtom hat eine neue Technik zum Erfassen dynamischer Standortdaten vorgestellt. Damit sollen sich die Daten zwischen Karten verschiedener Hersteller tauschen lassen. Tomtom schlägt die Eigenentwicklung OpenLR als Industriestandard vor.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit OpenLR (Location Referencing) sollen sich Daten wie Orte oder Verkehrsinformationen zwischen Karten unterschiedlicher Anbieter tauschen lassen. Konzipiert sei OpenLR für die dynamische Routenführung und Verkehrsinformationen, so Tomtom. Dabei soll sich das Format an die Bedürfnisse von Systemintegratoren anpassen lassen.

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)

Laut technischer Dokumentation konzentriert sich das Format momentan darauf, Linien in einer Karte zu beschreiben. Die Standortinformationen haben laut Tomtom geringe Dateigrößen, so dass sie sich auch bei niedrigen Bandbreiten übertragen lassen.

Auf der Projektseite gibt es neben der technischen Dokumentation noch weitere Informationen zu dem Format. Eine Implementierung fehlt noch. Die Bibliothek soll jedoch bald erscheinen und unter der GPLv2 lizenziert sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Vive Pro vorbestellbar
  4. 57,99€

Denkenhilft 10. Sep 2009

Ich glaub wir haben beide noch nicht ganz verstanden was die nun eigentlcih genau...

Siga9876 10. Sep 2009

Ich hätte gerne zentrale Verzeichnise aller geschäfte+öffnungszeiten, briefkästen...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /