Abo
  • Services:

Scheitert der Verkauf von Pirate Bay?

Schwedische Börse schließt Käufer Global Gaming Factory X vom Handel aus

Die Aktie des schwedischen Unternehmens Global Gaming Factory X, das Pirate Bay kaufen wollte, ist vom Handel an der Börse ausgeschlossen worden. Das bedeutet, dass der Verkauf des Bittorrent-Trackers voraussichtlich nicht zustande kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorstand der schwedischen Börse Aktietorget hat das Unternehmen Global Gaming Factory X (GGF) nach eigenen Angaben dauerhaft vom Handel ausgeschlossen. Grund ist, dass das Unternehmen der Börse wiederholt falsche Informationen über seine Finanzen vorgelegt hat.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Die Aktie war bereits Ende August aus dem Handel genommen worden. Seinerzeit hatte Aktietorget angekündigt, den Fall durch seinen Disziplinarausschuss prüfen zu lassen. Dieser hat die Informationspolitik von GGF untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, das Unternehmen sei seiner Transparenzpflicht dauerhaft nicht nachgekommen. Der Ausschuss empfahl deshalb den Ausschluss von GGF vom Handel.

Damit dürfte der Verkauf des Bittorrent-Trackers Pirate Bay an GGF zum Scheitern verurteilt sein: GGF fehlt das Geld, um den Kauf abschließen zu können. 60 Millionen schwedische Kronen, derzeit knapp 6 Millionen Euro, soll GGF für Pirate Bay bezahlen. Um das Geld aufbringen zu können, plante GGF eine Kapitalerhöhung. Diese Möglichkeit besteht nun nicht mehr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

kthxbai 11. Sep 2009

Was das für ne sinnfreie Meldung? Was kommt als nächstes: Ist heute Freitag? Wenn ihr...

oje 10. Sep 2009

wenn man keine ahnung hat.....,geh mal lieber CDU wählen junge

kys 10. Sep 2009

6 Mio für eine Homepage mit so vielen Usern und so starkem Andrang + die PR? Oh doch...

Calr Weathers 10. Sep 2009

Erst verliert der Gute CEO Auto, Motorrad und Yacht und nun das. http://torrentfreak.com...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /