Abo
  • Services:

Steve Jobs spricht über seine Lebertransplantation

Manager wirbt bei Produktvorstellung für Organspenden

Steve Jobs zeigte gestern nicht nur neue iPods und Software, er sprach bei seinem ersten großen öffentlichen Auftritt nach einer lebensrettenden Lebertransplantation auch über seinen Gesundheitszustand.

Artikel veröffentlicht am ,

Steve Jobs ist nach fünfmonatiger Abwesenheit gestern bei einer Produktvorstellung des Unternehmens wieder öffentlich aufgetreten. Der abgemagerte, aber energetisch wirkende Manager äußerte sich auch zu persönlichen Dingen.

 

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

"Ich bin zu Apple zurückgekehrt und ich liebe jeden einzelnen Tag dort", sagte er. "Ich fühle mich toll. Ich muss wahrscheinlich 30 Pfund zulegen, aber mir geht es wirklich gut. Ich esse wie ein Verrückter, am liebsten Eis", sagte er in einem Interview.

2004 war Jobs wegen einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs, einem neuroendokrinen Inselzellentumor, operiert worden. In einem Universitätskrankenhaus in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee hatte sich Jobs in diesem Jahr einer Organtransplantation unterzogen.

"Ich bin sehr froh, hier sein zu können, und ich danke Ihnen allen", sagte Jobs. "Wie einige von Ihnen wissen, bekam ich vor fünf Monaten eine Leber transplantiert. Ich habe nun die Leber einer Person, die Mitte 20 war. Sie starb bei einem Autounfall und war so großzügig, ihre Organe zu spenden. Ohne diese Großzügigkeit wäre ich nicht hier." Er hoffe, dass sich viele weitere Menschen dazu entschließen würden, Organspender zu werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

JenZzzz 11. Sep 2009

Wayne interessierts?

Der_Heiland 11. Sep 2009

Du hast ja nun gar keine Ahnung.. Jobs IST der RICHTIGE Messias. Und für sein Alter hat...

Jolli 11. Sep 2009

Mich würden Deine Erfahrungen mit dem iPhone3GS interessieren. Wäschst Du es bitte mal...

CrapApple 10. Sep 2009

Tja, Leute verarschen hält eben nicht jung.

~jaja~ 10. Sep 2009

Dieter Krebs


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /