Abo
  • Services:

Steve Jobs spricht über seine Lebertransplantation

Manager wirbt bei Produktvorstellung für Organspenden

Steve Jobs zeigte gestern nicht nur neue iPods und Software, er sprach bei seinem ersten großen öffentlichen Auftritt nach einer lebensrettenden Lebertransplantation auch über seinen Gesundheitszustand.

Artikel veröffentlicht am ,

Steve Jobs ist nach fünfmonatiger Abwesenheit gestern bei einer Produktvorstellung des Unternehmens wieder öffentlich aufgetreten. Der abgemagerte, aber energetisch wirkende Manager äußerte sich auch zu persönlichen Dingen.

 

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

"Ich bin zu Apple zurückgekehrt und ich liebe jeden einzelnen Tag dort", sagte er. "Ich fühle mich toll. Ich muss wahrscheinlich 30 Pfund zulegen, aber mir geht es wirklich gut. Ich esse wie ein Verrückter, am liebsten Eis", sagte er in einem Interview.

2004 war Jobs wegen einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs, einem neuroendokrinen Inselzellentumor, operiert worden. In einem Universitätskrankenhaus in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee hatte sich Jobs in diesem Jahr einer Organtransplantation unterzogen.

"Ich bin sehr froh, hier sein zu können, und ich danke Ihnen allen", sagte Jobs. "Wie einige von Ihnen wissen, bekam ich vor fünf Monaten eine Leber transplantiert. Ich habe nun die Leber einer Person, die Mitte 20 war. Sie starb bei einem Autounfall und war so großzügig, ihre Organe zu spenden. Ohne diese Großzügigkeit wäre ich nicht hier." Er hoffe, dass sich viele weitere Menschen dazu entschließen würden, Organspender zu werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 211,71€ für Prime-Mitglieder
  3. 18,99€

JenZzzz 11. Sep 2009

Wayne interessierts?

Der_Heiland 11. Sep 2009

Du hast ja nun gar keine Ahnung.. Jobs IST der RICHTIGE Messias. Und für sein Alter hat...

Jolli 11. Sep 2009

Mich würden Deine Erfahrungen mit dem iPhone3GS interessieren. Wäschst Du es bitte mal...

CrapApple 10. Sep 2009

Tja, Leute verarschen hält eben nicht jung.

~jaja~ 10. Sep 2009

Dieter Krebs


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /