• IT-Karriere:
  • Services:

iTunes 9 bekommt schönere Alben und Videos

Familiäre Mac-Synchronisation integriert

Mehr Infos rund um Musik und Videos erhalten iTunes-Nutzer künftig mit iTunes LP. ITunes LP verknüpft Musik mit Texten, Kommentaren, Videos sowie Künstler- und Bandfotos. Für Videodownloads werden Extras angeboten, wie sie von Video-DVDs bekannt sind. Außerdem erweitert Apple seine Empfehlungsfunktion Genius.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktion iTunes LP ist derzeit nur bei einer Handvoll von Alben verfügbar. Dazu gehören die Dave Matthews Band, The Doors, Grateful Dead, Norah Jones, Bob Dylan, Muse und Tyrese. Je nach Album sind zum Beispiel Storyboards, Making-of-Videos und Comics, alternative Plattencover und einige Interviews und Songtexte verfügbar. Ein solches LP-Album kostet zwischen 8,99 Euro und 16,99 Euro. Auch für Videos hat sich Apple ein erweitertes Format ausgedacht. Wie bei vielen DVDs bieten einige Videodownloads nun auch Zusatzinformationen zum Film, den Schauspielern und der Entstehung des Werkes an.

 

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Außerdem dehnt das Update Apples Musikempfehlungsfunktion Genius auch auf iPhone-Anwendungen und Filme aus. Genius empfiehlt anhand der bereits installierten Programme weitere, dazu passende Software. Der Nutzer kann schon in iTunes bestimmen, wo die neuen Anwendungen auf den Applikationsseiten des iPhones und des iPod touch installiert werden. Das funktioniert nur im Zusammenspiel mit der neuen Firmware iPhoneOS 3.1, die Apple ebenfalls neu vorgestellt hat. Auf den mobilen Geräten können die Genius Mixes auch aufgerufen werden.

Genius wird universell

Zudem hat Apple die ursprüngliche Musikempfehlungsfunktion Genius ausgeweitet. Mit iTunes können nun ganze Playlisten ausgewählt werden, die dem Geschmack des Nutzers entsprechen. Das Benutzerinterface von iTunes hat Apple ebenfalls einer Überarbeitung unterzogen. Außerdem werden nun 30.000 Klingeltöne aus Musikstücken der Majors im mobilen iTunes-Store für 1,29 US-Dollar pro Stück zum Download angeboten.

Mit einer erweiterten Synchronisationsfunktion greift Apple das Thema Personalisierung noch von einer anderen Seite auf. Auf den iPod und das iPhone kann nun auf Wunsch Musik nach ausgewählten Genres oder Künstlern übertragen werden. Fotos können nach Ereignissen und erkannten Gesichtern aus iPhoto heraus synchronisiert werden.

Die gekauften Inhalte können innerhalb eines Haushalts auf bis zu fünf Rechner übertragen werden. ITunes 9 überträgt die Titel auf Wunsch automatisch zwischen den Rechnern und zeigt die Unterschiede zwischen den Medienbibliotheken an.

Über die Facebook-Anbindung in iTunes 9 kann der Benutzer direkt auf seine Website von Facebook zugreifen und dort Informationen zu den Musikstücken veröffentlichen.

ITunes 9 steht ab sofort zum Download für Windows und MacOS X bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. 4,32€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-74%) 15,50€

OSX 11. Sep 2009

Mit GarageBand dauert das keine zwei Minuten. 1,29€ sind deutlich zu hoch angesetzt. Wenn...

humppa 10. Sep 2009

Das ist doch nur eine Frage eines(!) Häkchens. Du kannst deine Musik auch da lassen wo...

LarsL 10. Sep 2009

nix kannste! iTunes läßt sich nur durch übelste Handarbeit vom System entfernen! Drück...

flasherle 10. Sep 2009

und geht wahrscheinlich immer noch mit den systemressourcen um wie als wenn es keine...

jello 10. Sep 2009

Mal ehrlich: Version 9 ist die bislang schnellste Version von iTunes . Da gibt es nichts...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /