Abo
  • IT-Karriere:

HD+-kompatibler Sat-Receiver Videoweb 600S ersetzt S500

Ab Jahresende 2009 erhältlich - für S500-Besitzer kostenlos

Der Verkauf des onlinefähigen Satellitenreceivers Videoweb S500 hat noch nicht begonnen, da wird schon der HD+-kompatible Nachfolger 600S angekündigt. S500-Besitzer erhalten ihn aber vom Hersteller kostenlos nachgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als der Videoweb S500 verfügt der 600S über einen Smardcard-Leser und kann in Verbindung mit einer HD+-Smartcard die ab Ende 2009/Anfang 2010 startenden HD+-Sender RTL HD, Pro7 HD, Sat1 HD und Vox HD empfangen. Dazu liegt auch eine für ein Jahr freigeschaltete HD+-Smartcard bei.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Sowohl im S500 als auch im 600S arbeitet ein Broadcom-Chipsatz, im 600S jedoch ein modernerer mit mehr Rechenleistung. Damit verfügt das ethernetbestückte Gerät über zusätzliche Reserven für neue Webdienste. Und durch diese sollen sich die Geräte von herkömmlichen Sat-Empfängern abheben.

Eine Onlinedatenbank erspart den Nutzern bereits beim S500 zeitraubende Sendersuchläufe und blendet Shoppingsender automatisch aus. Über ein Webinterface können die Lieblingssender sortiert werden. Außerdem können von den Sendern zur Verfügung gestellte Onlineinfos zum laufenden Programm auf Knopfdruck (Red Button) eingeblendet werden.

Facebook, Twitter, Picasa und Google-Maps sind ebenfalls schon eingebunden. Und der S500 unterstützt Video-on-Demand, Videoweb setzt dazu auf eine eigene Onlinevideothek. Diese soll SD-Videos mit einer Datenrate von 2 MBit/s und HD-Videos in 720p- und 1080i-Auflösungen mit Datenraten von mindestens 4 MBit/s bieten.

Fernsehsendungen werden bei beiden Geräten auf vom Nutzer anzuschließende externe USB-2.0-Festplatten gesichert - ob das auch bei HD+ noch ohne große Einschränkungen möglich sein wird, ist laut Videoweb-Geschäftsführer Matthias Grewe abhängig von den jeweiligen Sendern und Sendungen.

Der Videoweb S500 soll in Kürze für 249 Euro ausgeliefert werden - wegen des 600S nur in begrenzter Stückzahl. Der 600S folgt dann zum Jahresende 2009 als einer der ersten HD+-kompatiblen Sat-Receiver. S500-Besitzer bekommen laut Videoweb ein kostenloses Austauschgerät geliefert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

ghjklöasd 11. Sep 2009

Sat ist das Beste. Du kaufst dir ne Schüssel bei crazy Achmed für 29.95. Und fängst an...

HD-Readyly 10. Sep 2009

Wir sind die Zielgruppe von HD+ ... wenn wir den Scheiß nicht mitmachen ... dann haben...

zwick 10. Sep 2009

calgon heißt jetzt doch... finisch

ottIFAnt 10. Sep 2009

Super, endlich ein Receiver der HD+ und HD- kompatibel ist.

Pssi 09. Sep 2009

Warum steht im artikel vom S500 denn das eine Smart card mit geliefert wird wenn er...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /