Abo
  • Services:

WD: Notebookfestplatte mit 640 GByte bei 9,5 mm Bauhöhe

Zwei-Platter-Design ermöglicht größere Festplatten für viele Notebooks

Western Digitals 640-GByte-Festplatte kann auch in den meisten Notebooks eingebaut werden. Das 640-GByte-Modell kommt mit einer Bauhöhe von 9,5 mm aus. Festplatten mit 1 TByte passen bisher wegen ihres Drei-Scheiben-Designs nicht in so flache Gehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem 640-GByte-Modell mit 8 MByte Cache hebt Western Digital die maximale Größe von Festplatten an, die in die meisten Notebooks passen. Toshiba war mit der Ankündigung einer so großen Festplatte zwar schneller, will aber erst im vierten Quartal 2009 mit der Auslieferung beginnen. Die SATA-Festplatte (3Gb) von WD soll hingegen in Kürze zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. EWE TRADING GmbH, Bremen

Die Scheiben von Western Digitals Scorpio Blue rotieren mit 5.400 U/Min. Das Modell soll leise und auch gut gegen Stöße geschützt sein. Im Unterschied zu den Scorpio Blue von Western Digital mit 750 GByte und 1 TByte im 2,5-Zoll-Formfaktor, die drei Platter nutzen, kann das 640-GByte-Modell mit zwei Plattern auskommen und passt damit in die meisten Notebooks. Die Bauhöhe beträgt nur 9,5 mm. Die größeren Modelle brauchen einen 2,5-Zoll-Schacht, der auch 12,5 mm hohe Festplatten aufnehmen kann.

Gegenüber der Vorgängergeneration will Western Digital die elektrische Leistungsaufnahme gesenkt haben. Die genauen Werte konnte Western Digital aber auf Nachfrage noch nicht nennen. Die Werte, die derzeit im Datenblatt angegeben werden, stimmen aber wahrscheinlich nicht. Sie sollen deutlich niedriger liegen.

Die Festplatte soll bei einzelnen Vertriebspartnern bereits verfügbar sein und sollte somit in Kürze im Handel erscheinen. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 118 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

No Name 10. Sep 2009

Damit ist wohl gemeint, dass es sich um eine SATA-II Platte handelt. Da SATA-II maximal...

schipplock 10. Sep 2009

derzeit gibt es die Black im Gegensatz zur Blue ja nur mit maximal 320GB, aber man muss...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /