Abo
  • Services:

Erste Vorschau auf Qt 4.6.0

Einheitliches Quellpaket

Das C++-Framework Qt 4.6 liegt jetzt in einer ersten Preview-Version vor. Die neue Version bringt Unterstützung für Multitouch- und Gestensteuerung. Ab sofort liegen keine nach Plattform getrennten Quellcodepakete mehr vor.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qt 4.6 Tech Preview 1 und die passende Dokumentation sind ab sofort online zu finden. Eine Änderung gibt es bei den Paketen: Bisher gab es pro unterstützter Plattform ein Quellcodepaket. Ab sofort gibt es nur noch ein großes Paket, in dem der Code für Windows, MacOS, X11, Embedded-Linux und Windows CE enthalten ist.

Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Zu den neuen Funktionen in Qt 4.6 zählen ein Animationsframework, die Unterstützung für Multitouch und Gesten, neue Audiofunktionen und es soll einfacher sein, 3D-Funktionen zu nutzen.

Standardmäßig ist in Qt 4.6 QtScript auf allen Plattformen ausgeschaltet, die QtWebkit nicht unterstützen. Allerdings kann QtScript auf diesen Plattformen manuell aktiviert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

sf (Golem.de) 10. Sep 2009

Wir haben die Links "Neues Thema" und "Ansicht wechseln" nun zusätzlich unterhalb der...

Peter.L 10. Sep 2009

Open Source war QT schon immer, wenn ich mich jetzt nicht irre. Bloß keine Freie...

Verwundert 09. Sep 2009

Mit 32 darf ich wohl schon seit ein paar jahren arbeiten Abgesehen davon geht mir...

Verwundert 09. Sep 2009

Glaubst du dir würde etwas Allgemeinbildung schaden?

hb 09. Sep 2009

Nicht nur die API, auch die ABI sollte abwärtskompatibel sein (gleicher Compiler...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /