Abo
  • Services:

Dune BD Prime 3.0 spielt Blu-rays auch von der Festplatte

Allesabspieler fürs Heimnetzwerk

Alle Geräte der neuen Dune-3.0-Generation sind vollwertige Netzwerkplayer mit SMB- und UPnP-Unterstützung. Sie beherrschen laut Datenblatt alle gebräuchlichen Audio-, Bild- und Videocodecs sowie verschiedene Untertitel-, Playlisten- und Containerformate. Darunter auch Matroska; die noch nicht gelistete DivX-HD-Plus-Unterstützung ist bereits in Arbeit.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Das Besondere ist, dass sogar auf Festplatte, USB-Datenträger oder im Netzwerk gespeicherte Blu-ray-Filme inklusive Menüs und Onlineextras (BD Live) wiedergegeben werden können. Der interne Flash-Speicher für die BD-Live-Unterstützung wird voraussichtlich größer als 1 GByte sein.

Zusätzlich zu BD-Rips werden auch DVD-Rips wiedergegeben. Laut HDI Dune bietet noch kein anderes Gerät am Markt eine Blu-ray-Wiedergabe von beliebigen Medien - ob davon letztlich schwarzkopierte Filme abgespielt werden, sei natürlich in der Verantwortung der Nutzer.

Für Fans von Filmimporten interessant: DVD- und Blu-ray-Regionalcodes werden von den Dune-Playern gemäß der Lizenzvorschriften berücksichtigt - die Händler vor Ort konfigurieren die Geräte für die entsprechende Verkaufsregion. Der Hersteller ließ offen, ob es einen Weg gibt, um die bei Filmfans ungeliebten Restriktionen zu deaktivieren.

Internetradio und Videostreams lassen sich ebenfalls wiedergeben - Internetfernsehen soll sich sogar mitschneiden lassen. Und wer den PC nicht laufen lassen will und nicht schon ein entsprechendes NAS hat, kann auch den Bittorrent-Client in den Dune-3.0-Geräten nutzen. Diese können zudem selbst als Netzwerkspeicher dienen und ihre gespeicherten Inhalte über FTP und SMB im Heimnetz zur Verfügung stellen.

Stand der Entwicklung

Auf der IFA 2009 zeigt HDI Dune unter anderem ein fast fertiges Muster des Dune BD Prime 3.0 und gewährt auch einen Blick ins offene Gehäuse. Darin ist auch eine eingebaute 2,5-Zoll-Festplatte zu sehen. Nur das Blech auf der Rückseite des 420 x 262 x 50 mm großen Geräts war noch handgefertigt, Front und Gehäuse stammen aus der Fabrik.

Die Verkaufsversion wird voraussichtlich mit einem stärkeren Netzteil bestückt, was eine etwas veränderte Anordnung der Platinen bedingt. Auch die Software soll so gut wie fertig sein - und wie bei den älteren Dune-Produkten auch nachträglich regelmäßig aktualisiert werden. Näheres zu den Geräten findet sich unter Dune-HD.com.

 Dune BD Prime 3.0 spielt Blu-rays auch von der Festplatte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SomeFanless 03. Jan 2010

Die Zukunft ist fanless: - ViewSonic VOT 131 / VOT 132 - HABEY BIS-6550HD

lllllllll 12. Sep 2009

Ja, und ? Dann wird es halt gecrackt ! Alles wird heute gecrackt, weil es Menschen...

Vollo 10. Sep 2009

Klar, aber ich habe nunmal ein 500 GB HDD eingebaut die auch gefüttert werden will...

XBoxer 09. Sep 2009

tschuldigung...aber die Geräte sind doch nun wirklich Schnee von vorgestern...schaut mal...

mentalray 09. Sep 2009

Sie müssen zumindest die Quellen auf Anfrage heraus geben was die Software unter der GPL...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /