Abo
  • IT-Karriere:

Navigationsgeräte von Navigon mit elektronischem Kompass

Einsteigergeräte mit Fußgängernavigation im Hochformatmodus

Navigon stellt neue Einsteigergeräte für die Autonavigation vor. Die Modelle werden bei der Fußgängernavigation im Hochformat bedient und sind teilweise mit einem elektronischen Kompass ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Navigon Zielgerade nennt der Hersteller die spezielle Fußgängernavigation. Damit soll die Distanz zwischen Parkplatz und dem eigentlichen Ziel zu Fuß mit Hilfe des Navigationsgeräts überbrückt werden. Die Modelle der 14er und 24er Serie merken sich die Parkposition des Autos automatisch und starten dann die Fußgängernavigation. Dann werden die Geräte im Hochformat bedient, was bei der Fußgängernavigation mehr Komfort verspricht.

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

In diesem Modus werden zumindest in den 24er Modellen Sonderfunktionen wie Fahrspurassistent, Einbahnstraßenwarner, Geschwindigkeitshinweise und Ähnliches ausgeschaltet, die bei der Fußgängernavigation sowieso nicht benötigt werden. Damit will Navigon den Stromverbrauch senken und verspricht eine Nutzungsdauer von bis zu vier Stunden. Außerdem wird der integrierte Lagesensor zum Stromsparen genutzt. Sobald das Gerät hingelegt oder in die Tasche gesteckt wird, schaltet sich das Display zum Stromsparen aus.

In beiden Modellreihen kommt ein 3,5-Zoll-Touchscreen im 4:3-Format zum Einsatz. In den 14er Modellen gibt es neben einem Fahrspurassistenten einen Radarwarner, Reality View Light sowie Myroutes. Zusätzlich dazu besitzen die 24er Modelle noch einen elektronischen Kompass, der besonders bei der Fußgängernavigation von Vorteil sein soll. Ferner gibt es Text-to-Speech, Landmark View3D, TMC-Unterstützung sowie Clever Parking, um bei der Parkplatzsuche zu helfen.

Mitte September 2009 will Navigon die 14er und 24er Modellreihen auf den Markt bringen. Preislich den Anfang macht das 1400 mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz für 129 Euro. Auf 149 Euro steigt der Preis für das 1410, das mit Karten für 40 Länder in Europa ausgeliefert wird. Zum gleichen Preis gibt es das 2400 mit Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Europaversion 2410 gibt es dann für 169 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)

Navigator 10. Sep 2009

ich will so etwas eher als eine spontane Funktion. Für Fragestellungen der Art "Was mache...

bifi 09. Sep 2009

Das iPhone Lagesensoren. Es weiß wie es gehalten wird.

Siga9876 09. Sep 2009

Google Maps (bei mir kein GPS :-( kann auf Handies mit GPS andere sein) kann Fußgänger...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /