eBay Deutschland fährt Kleinanzeigenseite Kijiji herunter

Lokale Angebote nur noch beim Mutterkonzern möglich

Bei Kijiji können in Deutschland keine lokalen Kleinanzeigen mehr aufgegeben werden. Die Nutzer werden direkt auf die neue Plattform eBay Kleinanzeigen umgeleitet.

Artikel veröffentlicht am ,

EBay Deutschland baut sein Geschäft mit lokalen Kleinanzeigen vollständig um. "Kijiji wird es in der jetzigen Form nicht mehr geben", sagte eBay-Kleinanzeigen-Sprecherin Sabine Bayer Golem.de. Nutzer des regionalen Kleinanzeigenportals würden ab heute direkt auf das neue Produkt "eBay Kleinanzeigen" umgeleitet, erklärte sie.

Stellenmarkt
  1. Senior Architect Microsoft Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Principal Expert Technische Migrations- und Fusionsverfahren (m/w/d)
    Atruvia, Aschheim (München), Karlsruhe, Münster
Detailsuche

Unter Kijiji sind nur noch internationale Angebote zu Ferienwohnungen zu finden. Zudem wurden Kontaktanzeigen dorthin ausgelagert, weil dieses Umfeld nicht zum Familiencharakter von eBay Kleinanzeigen passe, so Bayer weiter.

Kijiji ist Swahili für Dorf und wird Ki dschi dschi ausgesprochen. "Es war nicht so bekannt, dass Kijiji zu eBay gehört", räumt die Sprecherin ein. Zudem sei der schwer aussprechbare Name ein Hindernis für eine erfolgreiche Mundpropaganda gewesen. In anderen Ländern funktioniere der Markt für Kleinanzeigen dagegen sehr gut. "Dies wollen wir auch in Deutschland stärker ausbauen."

Das Angebot umfasst nicht nur Produkte, sondern auch Nachbarschaftshilfe, Jobs, Immobilien und einen Tiermarkt. Die Anzeigen sind komplett kostenlos: EBay finanziert das Angebot über Google-Adsense-Werbung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hexe570 19. Mai 2010

wo kann man nun solche erotischen anzeigen schalten bin ratlos wer hat einen guten tip danke

Anna85 03. Mai 2010

hi! Also zumindest für den Kontaktanzeigenbereich habe ich eine kleine aber feine...

Sarah 09. Okt 2009

Ach naja, zum Glück ist kijiji bzw. Ebay Kleinanzeigen nicht die einzige...

Praktikerin 21. Sep 2009

habe jeden Tag dort reingeschaut! Man konnte ALLES finden! Die Anordnung war einfach und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Project Titan
Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
Artikel
  1. Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
    Apollon-Plattform
    DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

    Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

  2. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /