• IT-Karriere:
  • Services:

VMware öffnet vCloud-Schnittstelle

Programmierschnittstelle unter Open-Source-Lizenz

VMware hat die Programmierschnittstelle für vCloud unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Über das API lassen sich virtuelle Ressourcen der Cloud zur Verfügung stellen oder aus der Cloud beziehen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das vCloud-API ist unter einer der MIT-Lizenz ähnlichen Lizenz verfügbar. Die Lizenz schreibt vor, dass VMwares Copyrighthinweis nicht entfernt werden darf.

Die Schnittstelle ist plattformunabhängig, unterstützt REST und basiert auf dem Open-Virtualization-Format. Über die Schnittstelle lassen sich virtualisierte Workloads in internen und externen Clouds verwalten. Auch die Interoperabilität zwischen Clouds soll über vCloud ermöglicht werden. Weiteres findet sich unter anderem in der FAQ.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,99€ (Vergleichspreis 185€)
  2. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  3. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  4. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...

Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
    •  /