• IT-Karriere:
  • Services:

Kaum "Fibre-To-The-Home" in Deutschland

Andorra liegt vor Deutschland, Frankreich und Großbritannien

Glasfaserverbindungen unmittelbar in die Häuser gibt es in Deutschland noch so wenige, dass das Land es nicht in die Liste der Top Ten Europas schafft. Damit liegt die Bundesrepublik sogar noch hinter dem Zwergstaat Andorra.

Artikel veröffentlicht am ,

Deutschland schafft es nicht auf die Liste der europäischen Länder, in denen sich "Fibre-To-The-Home" (FTTH) frühzeitig durchgesetzt hat. Auch die Industrienationen Frankreich und Großbritannien liegen hier stark zurück. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die der FTTH Council Europe auf dem Broadband World Forum in Paris vorlegte.

Stellenmarkt
  1. HiScout GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Schweden führt dabei die Liste der zehn Länder an, in denen bereits 10 Prozent der Teilnehmer über Glasfaserkabel mit dem Internet verbunden sind. Darauf folgen Norwegen, Slowenien, Andorra, Dänemark, Island, Litauen, die Niederlande, die Slowakei und Finnland. Neuzugang Slowakei konnte Italien aus der Aufstellung verdrängen.

"Dies zeigt eindeutig, dass Skandinavien und die kleineren europäischen Länder weiterhin an der Spitze dieser Liste liegen", meint Thomas Kallstenius, Chef des Bereiches Marketing und Intelligence des FTTH Council Europe.

Die Zahlen werden vom Forschungsinstitut IDate erhoben und halbjährlich aktualisiert. Erfasst wird der Anteil an Privathaushalten und Unternehmen, die Breitbandanschlüsse über direkte Glasfaserverkabelung in Wohnungen oder andere Gebäude nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

lkwpeterchen 09. Sep 2009

Vielen Dank für Eure Antworten!

Fido 09. Sep 2009

Deutschland ist ein Nettozahlerland. Unterm Strich kommt für Deutschland ein negativer...

stimmt doch nicht 08. Sep 2009

Ja und?! Hast anscheinend die Urbanisierung in Deutschland vergessen. Über 76%, was sagt...

OpenUrMind 08. Sep 2009

In Schweden hat ein Bekannter 100Mbit up/down über Glasfaser, zahlt den Betrag, was hier...

Siga9876 08. Sep 2009

Anwendungen lägen im öffentlichen Interesse. Und zwar Javascript-Frei. Auf dem Handy mit...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /