Abo
  • IT-Karriere:

45-Watt-Xeon erreicht im Turbo-Modus 3,2 GHz

1,3 GHz Taktfrequenzsteigerung im Turbo-Modus trotz niedriger Leistungsaufnahme

Intel hat die neuen Server- und Workstationprozessoren der 3400er-Serie mit vier Kernen vorgestellt. Sie sind mit den neuen Core i5 und i7 verwandt. Ein besonderer 3400er-Prozessor ist der L3426. Trotz einer niedrigen Leistungsaufnahme kann er kurzfristig hohe Taktfrequenzen erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels Xeon L3426 ist ein Xeon mit besonders niedriger Leistungsaufnahme. Er passt in Mainboards mit dem Sockel LGA1156 und kann bis zu 32 GByte DDR3-Speicher auf zwei Kanälen ansteuern. Die Kühlung des Prozessors muss nur für eine Wärmeabgabe von 45 Watt ausgelegt sein. Die meisten anderen Xeons der 3400er-Serie sowie die Core i5- und i7-Prozessoren, die heute vorgestellt wurden, gehören in die 95-Watt-Klasse.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring

Trotzdem kann sich der Xeon L3426 im Turbo-Modus auf 3,2 GHz übertakten, wenn die Temperatur dies zulässt. Kurzfristige Lastspitzen kann der Prozessor also gut ausgleichen. Weitere Leistungssteigerungen verspricht die Unterstützung von Hyperthreading. Sonst läuft der Vier-Kern-Prozessor mit 1,86 GHz. Die niedrige Taktfrequenz ist maßgeblich für die niedrige Leistungsaufnahme verantwortlich. Außerdem wurde die minimale Spannung von 0,70 auf 0,65 Volt reduziert.

Bei einer Abnahme von 1.000 Stück kostet der L3426 netto 284 US-Dollar. Er liegt damit preislich oberhalb eines Xeon X3450, der 241 US-Dollar kostet und ebenfalls heute neu vorgestellt wurde. Der X3450 kann bei Lastspitzen ebenfalls 3,2 GHz erreichen und wird im Normalfall mit 2,66 GHz getaktet. Dessen TDP liegt allerdings bei 95 Watt. Die anderen neuen Xeons der 3400er-Serie kosten zwischen 189 und 589 US-Dollar bei Taktfrequenzen zwischen 2,4 und 2,93 GHz. Das günstigste Modell unterstützt dabei als einziger Xeon-Neuling kein Hyperthreading.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  4. ab 49,00€

bosven1983 09. Sep 2009

Also wenn man in das Datenblatt der Core Prozessor schaut siehst du das die auch...

Blair 08. Sep 2009

Der hatte auch einen Turbo-Modus, mit dem man die Taktrate auf wieselflinke 75 MHz...


Folgen Sie uns
       


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /