Pretec - SSD löscht sich in 0,1 Sekunden selbst

Flash-Speichertechnik für militärischen Gebrauch

Pretec stellt auf der Messe Defense Systems & Equipments International 2009 selbstzerstörende SSDs vor. Sie sollen in der Lage sein, alle auf ihr gespeicherten Daten innerhalb von 0,1 Sekunden zu löschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Herkömmliche Löschfunktionen von Flash-Laufwerken benötigten rund 20 Sekunden, um alle gespeicherten Daten zu löschen, so Pretec. Für den militärischen Einsatz sei das zu lange, meint der Hersteller, und hat eine Technik entwickelt, die Daten auf einer SSD innerhalb von 0,1 Sekunden löschen soll.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler Prozessdigitalisierung / -automatisierung (m/w/d)
    HWI pharma services GmbH, Rülzheim
  2. (Junior) IT Consultant SAP BPC & SAP SEM-BCS (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Wird das "Selbstzerstörungskommando" ausgelöst, werden die gespeicherten Daten parallel gelöscht, so Pretec. Der Prozess kann nicht gestoppt werden, selbst wenn die SSD entfernt wird.

Die Technik kann bei verschiedenen flashbasierten Speichermedien eingesetzt werden, so der Hersteller. Genannt werden unter anderem SSDs, Compact-Flash-Karten und ATA-Flash-Module. Gedacht ist die Technik für militärische Einsätze, falls Equipment in die Hand von Feinden gerät.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MagicMan 09. Sep 2009

Da hat aber jemand ein schlechtes gewissen.. ach sicherlich gibts das auch bald für...

nil 09. Sep 2009

weitere Vorraussetzung: der Algorithmus per se hat keine Schwachstellen. Und das hatten...

Siga9876 08. Sep 2009

Schau James Bond-Filme. SCNR. Nur eine Ergänzung: In einer Doku über Bruce Lee (nicht...

bla 08. Sep 2009

ich habe da so nen zuschaltbaren Elektro-Magneten... der kann das schneller ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Klimakrise: Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
    Klimakrise
    Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung

    Dänemark und Coasta Rica starten eine Initiative namens Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA). Deutschland ist bisher nicht dabei.
    Von Hanno Böck

  2. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

  3. Telekom: Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern
    Telekom
    "Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern"

    Das Vectoring der Telekom habe Deutschland gut durch die Coronakrise gebracht, sagte Technikchef Walter Goldenits.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /