Abo
  • Services:

Pretec - SSD löscht sich in 0,1 Sekunden selbst

Flash-Speichertechnik für militärischen Gebrauch

Pretec stellt auf der Messe Defense Systems & Equipments International 2009 selbstzerstörende SSDs vor. Sie sollen in der Lage sein, alle auf ihr gespeicherten Daten innerhalb von 0,1 Sekunden zu löschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Herkömmliche Löschfunktionen von Flash-Laufwerken benötigten rund 20 Sekunden, um alle gespeicherten Daten zu löschen, so Pretec. Für den militärischen Einsatz sei das zu lange, meint der Hersteller, und hat eine Technik entwickelt, die Daten auf einer SSD innerhalb von 0,1 Sekunden löschen soll.

Stellenmarkt
  1. Volksbank Halle/Westf. eG, Halle
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Wird das "Selbstzerstörungskommando" ausgelöst, werden die gespeicherten Daten parallel gelöscht, so Pretec. Der Prozess kann nicht gestoppt werden, selbst wenn die SSD entfernt wird.

Die Technik kann bei verschiedenen flashbasierten Speichermedien eingesetzt werden, so der Hersteller. Genannt werden unter anderem SSDs, Compact-Flash-Karten und ATA-Flash-Module. Gedacht ist die Technik für militärische Einsätze, falls Equipment in die Hand von Feinden gerät.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

MagicMan 09. Sep 2009

Da hat aber jemand ein schlechtes gewissen.. ach sicherlich gibts das auch bald für...

nil 09. Sep 2009

weitere Vorraussetzung: der Algorithmus per se hat keine Schwachstellen. Und das hatten...

Siga9876 08. Sep 2009

Schau James Bond-Filme. SCNR. Nur eine Ergänzung: In einer Doku über Bruce Lee (nicht...

bla 08. Sep 2009

ich habe da so nen zuschaltbaren Elektro-Magneten... der kann das schneller ;-)


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /