Abo
  • Services:

Nüvifone G60 und M20 kommen nicht nach Deutschland

Garmin-Asus will ausschließlich Nachfolgemodelle auf den deutschen Markt bringen

Sowohl das Nüvifone G60 als auch das Nüvifone M20 wird Garmin-Asus nicht auf dem deutschen Markt anbieten, erklärte das Unternehmen Golem.de. Das Nüvifone G60 sollte nach etlichen Terminverschiebungen eigentlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Garmin-Asus nannte keine Gründe, weshalb die beiden ersten Nüvifone-Modelle nicht auf den deutschen Markt kommen werden. Begründet wurde der Schritt lediglich mit einer "strategischen Entscheidung". Allerdings bedeute das nicht, dass es künftig keine Mobiltelefone von Garmin-Asus in Deutschland geben werde. Das Unternehmen will mit Nachfolgemodellen des Nüvifone G60 und Nüvifone M20 in Deutschland starten. Wann das sein wird, wollte das Unternehmen nicht verraten.

 

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)

Bisher gibt es von Garmin-Asus nur eine vage Ankündigung eines Smartphones auf Basis von Android, das für das kommende Jahr geplant ist. Konkrete Produktankündigungen zu Nachfolgern der ersten beiden Nüvifone-Modelle gibt es bislang nicht. Auch die kommenden Nüvifone-Modelle wollen Garmin und Asus gemeinsam entwickeln.

Erstmals angekündigt wurde das Nüvifone Anfang 2008 und auf dem anschließenden Mobile World Congress 2008 zeigte der Hersteller nur Dummy-Geräte, die ohne Funktion waren. Lediglich das Gehäuse des ersten Mobiltelefons von Garmin war zu erkennen. Erst ein Jahr später verriet Garmin, dass das Nüvifone zusammen mit Asus entwickelt wurde.

 

Kurz danach wurde ein zweites Nüvifone angekündigt, das M20, das mit Windows Mobile ausgestattet ist. Erste funktionsfähige Exemplare des Nüvifone G60 und Nüvifone M20 waren dann auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona im Februar 2009 zu sehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

Andrea Saluz 17. Okt 2009

Dafür ist es bereits in der Schweiz erhältlich, ab CHF 619.--

Himmerlarschund... 08. Sep 2009

Gehn die auf jedes Garmin? Oder nur für bestimmte Produkte. Guter Tipp, wusste ich noch...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /