Abo
  • Services:

Netbook-Linux Easy Peasy 1.5 erschienen

Distribution setzt auf Ubuntu

Die für Netbooks optimierte Linux-Distribution Easy Peasy ist in der Version 1.5 verfügbar. Sie baut auf Ubuntu 9.04 auf und liefert eine Reihe aktualisierter Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Easy Peasy 1.5 verwendet Ubuntu 9.04 als Grundlage und nutzt dabei die vom Ubuntu Netbook Remix bekannte Oberfläche. Der wurde bei der neuen Easy-Peasy-Version ein neues Aussehen verpasst. Durch die Unterstützung von UXA läuft der X-Server für die grafische Oberfläche zudem 3D-beschleunigt, so dass Desktopeffekte und Ähnliches möglich sind.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Die neue Version nutzt den Linux-Kernel 2.6.30 und soll durch verschiedene Optimierungen schneller starten. Als Standarddateisystem wird jetzt Ext4 verwendet. Die enthaltenen Anwendungen wie Picasa und Openoffice.org wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Banshee löst Songbird als Musikplayer ab. Auch Programme wie Firefox mit Flash, Java und Skype sind enthalten. Zudem soll die neue Version weniger Festplattenplatz in Anspruch nehmen.

Easy Peasy 1.5 steht unter geteasypeasy.com zum Download bereit. Die Installation ist von einem USB-Stick aus möglich. In der Dokumentation finden sich unter anderem Hinweise zur Installation. Ursprünglich war das Projekt als Ubuntu Eee bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

bene 23. Okt 2009

In der neuen Version von EP 1.5 sind nicht mal mehr die codecs enthalten, die zum...

leser123456789 09. Sep 2009

Du hast die vorinstallierten Packete für netbooks vergessen. :) Außerdem hat UNR...

leser123456789 09. Sep 2009

Erklär mal warum. Würde mich interessieren was du daran besser findest. Ich fand es...

leser123456789 09. Sep 2009

... billiger Abklatsch! Das ist ein UNR in anderer Farbe und umbenannt. Am Besten finde...

Photon 08. Sep 2009

Bei Ubuntu soll sich ja designmäßig bald was tun. Bis dahin bleibe ich dabei, Icon- und...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /