Abo
  • Services:

Kingston liefert DDR3-Speicher mit 2.133 MHz aus

Speichermodule für übertaktete Systeme mit Core i5 und Core i7

Kingston bietet seine HyperX DDR3 Dual-Channel genannten Speicherkits ab sofort mit 1,65 Volt an, die somit Intels neue Plattform LGA1156 für Core i5 und Core i7 unterstützen. Dazu gehören auch Module mit 2.133 MHz Speichertakt.

Artikel veröffentlicht am ,

Kingston liefert seine HyperX-Serie mit XMP-Unterstützung in unterschiedlicher Taktung aus, um Anwender aus verschiedenen Bereichen anzusprechen. Die 1,65-Volt-Speichermodule werden als 4-GByte-Kits mit Geschwindigkeiten von 1.333, 1.600, 2.000 und 2.133 MHz ausgeliefert und sind für Systeme mit Intels neuen Core-i7- und Core-i5-Prozessoren vorgesehen.

 

Stellenmarkt
  1. CSP GmbH und Co. KG, Deutschland
  2. Allplan Development Germany GmbH, München

Das Paket "Kingston HyperX 4GB Dual-Channel 2133MHz CL8" mit XMP ist für Spieler und Enthusiasten gedacht, kostet es doch stattliche 339 Euro. In der CL9-Version liegt der Preis bei 232 Euro. Das CL8-Kit mit 2.000 MHz ist mit 170 Euro nur etwa halb so teuer wie das Spitzenmodell und kostet in der CL9-Version 121 Euro. Die Version mit 1.6000 MHz ist ab 113 Euro zu haben, die Speichermodule mit 1.333 MHz für 108 Euro.

Ende des Monats sollen zudem 8-GByte-Kits mit 1.333 und 1.600 MHz zur Verfügung stehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 14,02€
  4. 2,99€

tunnelblick 08. Sep 2009

hahahha! jop, das war was :) ich erinnere mich noch herzlich an mein erstes cd-rom von...

ich frag mich... 08. Sep 2009

ob einigen bei den Video einer "abgeht" wie es auch bei getuneten Autos der Fall ist...

tunnelblick 08. Sep 2009

bei was?! beim entpacken ist meist eins der flaschenhals, nämlich die platte.


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /