Abo
  • Services:

Test: Core i5 und neuer i7 mit mehr Turbo und Sparmaßnahmen

Fazit

Der Core i7 ist tot, es lebe der Core i7. Nur wer bereit ist, für die letzten 15 Prozent heute mehr erzielbare Rechenleistung fast doppelt so viel Geld für den Prozessor auszugeben und konstant zwischen 40 und 60 Watt mehr elektrische Leistungsaufnahme zu akzeptieren, braucht die Serie Core i7 900 noch. Beide Kriterien, Anschaffungspreis und laufende Kosten, interessieren Technikfans und Übertaktungssportler aber in der Regel wenig, so dass der bisherige Core i7 weiterhin seine Daseinsberechtigung hat - aber nun in einer wesentlich kleineren Nische. Genug herumbasteln kann man nämlich auch an der Serie Core i7 800, und ihre Rechenleistung liegt dank Hyperthreading und Turbo-Boost meist etwas über den schnellsten Core 2 Quad.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Programme mit vielen Threads
Programme mit vielen Threads
Das gilt nicht für den bisher einzigen Core i5. Er braucht unter Last immer noch etwas mehr Strom als vergleichbar schnelle Core 2 Quad, und diese kann er gerade in der Zukunft mit den zahlreicher werdenden, gut in Threads aufgeteilten Anwendungen kaum schlagen, da ihm Hyperthreading fehlt. Somit sitzt der Core i5 zwischen den Stühlen: Er ist nicht immer schneller als gleich teure Core 2 Quad und nur ohne Last wesentlich sparsamer. Gerade das macht ihn aber für Bürocomputer attraktiv, sofern dort nicht noch ein Dual-Core ausreicht.

Dass Intel die TDP von 130 auf 95 Watt gedrückt hat, geht zumindest bei unseren Lynnfield-Prozessoren zulasten des Turbo-Boosts. Zwar kann er in der Theorie bis zu vier statt bisher zwei Stufen hochschalten, aber schon eine Stufe erreichen die Lynnfields unter Volllast nicht mehr so häufig wie die Bloomfields.

Dennoch sind sowohl Core i7 800 als auch Core i5 700 fit für den Massenmarkt - das liegt aber vor allem am Chipsatz aus nur einem Chip, dem P55. Damit können die Mainboardhersteller sehr kompakte und günstige Platinen entwerfen, welche die Gesamtkosten der Plattform drücken. Fraglich ist nur, wie schnell solche Billigboards für Intels neue Prozessoren erscheinen und ob Intel auch anderen Herstellern die Produktion von Chipsätzen erlaubt. Um die Lizenz für Chipsätze für den bisherigen Core i7 streitet sich Intel mit Nvidia noch vor Gericht, andere Chipsatzhersteller halten sich sehr zurück.

Mehr Konkurrenz bei der Plattform könnte auch Intel nutzen, denn nur so geht der Wechsel von der Core-Architektur hin zu Nehalem so schnell wie gewünscht.

 Test: Core i5 und neuer i7 mit mehr Turbo und Sparmaßnahmen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13. 12
  14. 13


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Agamemnon 09. Sep 2009

Ich gähne nur noch, wenn "neue" Prozessoren vorgestellt werden, ich habe schon lange...

Leser 09. Sep 2009

Core i7 975 und 950 sind doch hier in den Benchmarks.

KARR 08. Sep 2009

"KITT ICH BRAUCH DICH!" Turbo-Boost!!!


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /