Abo
  • Services:

Dunklere Webseiten unter Snow Leopard

Snow Leopard setzt Bildschirm-Gamma auf 2,2

Apples neues Betriebssystem Snow Leopard (MacOS X 10.6) ändert für Webseitenentwickler eine wichtige Eigenschaft. Nunmehr beträgt der Gammawert 2,2 und nicht mehr 1,8. Dadurch sehen Farben und Fotos ohne Farbmanagement auf Snow Leopard dunkler aus als auf älteren Versionen von MacOS X.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows setzt einen Gammawert von 2,2 schon lange ein. Webdesigner, die auf dem Mac arbeiten, stellen deshalb häufig ihren Standardwert ebenfalls auf dieses Gamma ein, um konsistente Ergebnisse zu erzielen. Nun hat Apple das Standardgamma selbst auf 2,2 gesetzt.

Stellenmarkt
  1. Freie Hansestadt Bremen Die Senatorin für Finanzen Referat 33 - Personalentwicklung, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Adobes Mitarbeiter Lars Borg, der sich seit 20 Jahren mit dem Farbmanagement beschäftigt, zeigt in Nacks Blogbeitrag auf, wie es zu den unterschiedlichen Gammawerten kam: In den Anfangszeiten setzte Apple auf ein Gamma von 1,8, weil dies auf dem Bildschirm ungefähr dem Druckfarbeneindruck entspricht. Ein digitales Farbmanagement für den Rechner gab es damals noch nicht.

In den 90er Jahren kam die HDTV-Spezifikation als ITU 709 auf, die ein Gamma von ungefähr 2,0 vorschlug. Doch damit nicht genug. 1996 kam der Farbraumstandard sRGB von HP und Microsoft auf, der ein Gamma von 2,2 beinhaltete. Zunächst wurde sRGB nach Angaben von Borg im Displaybereich unterstützt und später auch noch bei Digitalkameras.

2005 zeigte sich, dass auch ein Gamma von 2,2 nicht das Ende der Fahnenstange war. In diesem Jahr legte die US-Filmindustrie in der "Digital Cinema Initiative" ein Gamma von 2,6 für die Projektion von digitalen Kinofilmen fest.

Wer auf ein Gamma von 1,8 angewiesen ist, kann es in den Systemeinstellungen des Betriebssystems wieder einstellen. Wie das geht, beschreibt Apple ausführlich in einem Knowledgebase-Artikel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Dirk W. 08. Sep 2009

Gamma ist - einfach beschrieben - die Leuchtkraft. Hat also im weitesten Sinne...

kebab 08. Sep 2009

es gibt ne ganze band die gamma ray heisst, die sind geil :-D http://www.youtube.com...

Tekl 08. Sep 2009

Da hätte Apple auch mal was ändern können oder wie früher die Möglichkeit bieten, das zu...

QDOS 08. Sep 2009

das geht aber nicht! um jedes Display von nem Mac MUSS per Verfassung ein schwarzer...

we 08. Sep 2009

Man kann nur auf einen möglichst konsistenten Bildschirm beim erstellen sezten. Dass die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /