Abo
  • Services:

Die halboffene Betaphase von Aion hat Startschwierigkeiten

Lage bei den Servern stabilisiert sich nach großem Ansturm am Starttag

Betatests sind gelegentlich die erste von vielen Herausforderungen eines Onlinerollenspiels - das gilt offenbar auch für Aion. Auch einen Tag nach dem Start der halboffenen Betaphase kämpfen die Server teils mit längeren Wartezeiten und das Programm mit kleineren Bugs.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 9 GByte ist der Client von Aion groß - und wer den Download überstanden hat, den erwartet unter Umständen noch mehr an Herausforderungen. Seit Sonntag, 6. September 2009, läuft die halboffene Betaphase des Onlinerollenspiels von NC Soft. Direkt nach dem Start waren die europäischen Server in Frankfurt laut diverser Forenbeiträge stark überlastet. Einen Tag später hat sich die Lage etwas beruhigt - aber auch jetzt noch kann es dauern, dass das Log-in nicht akzeptiert wird, weil der Zugangsserver keine Antwort sendet. Mit etwas Geduld hat es aber auch Golem.de geschafft, einen Charakter anzulegen und in die virtuelle Fantasywelt einzusteigen.

 

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim

Die Ladezeiten von Aion lagen trotz schneller Festplatte und 4 GByte RAM im Bereich mehrerer Minuten. Die Bildwiederholrate im Spiel war dann trotz aufwendiger Grafik - das Programm basiert auf der Cryengine - und hoher Details auf einem Rechner mit 2,2 GHz wenig nervenstrapazierend, sondern angenehm flüssig. Positiv ist die Einstiegshilfe, die Steuerung und Spieldetails in gut gemachten Animationsfenstern erklärt. Direkt neben dem Startgebiet warten erste Anfängermonster, so dass Spieler sofort beginnen können, ihren Rang zu erhöhen - allerdings gibt es in der Beta eine Levelobergrenze von 30.

Zugänge zu der Betaphase, die noch bis zum 13. September 2009 läuft, gibt es in begrenzter Stückzahl auf der offiziellen Homepage. Außerdem verlosen mehrere Spielefachsites die Keys in größeren Stückzahlen. Die Verkaufsversion von Aion geht am 25. September 2009 online, wer das Programm vorbestellt, darf schon ein paar Tage früher loslegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 13,95€
  4. 4,99€

Aion 20. Sep 2009

Wer nur daemlich konsumiert und die neuen Kontakte nicht nutzt um sein "soziales Netz...

The Howler 11. Sep 2009

Bei Aion sogar noch viel mehr... schon in der Closed Beta hatten wir im Abyss Schlachten...

The Howler 10. Sep 2009

Hat mir überhaupt nicht gefallen... Hab in der Beta bis lvl 17 gespielt, dann einfach...

The Howler 10. Sep 2009

Dann erstell dir mal ne Kopie von der Aion.bin und rename die nach Aion.exe ;) Ist...

The Howler 10. Sep 2009

Die letzte Aussage von PlayNC war sinngemäß: Die Lage mit dem GG werde weiter beobachtet...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /