Abo
  • IT-Karriere:

NEC: 22-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Multisync EA222WMe soll im Dezember 2009 erhältlich sein

NEC will zum Jahresende mit dem Multisync EA222WMe ein besonders energiesparendes Display auf den Markt bringen. Das LCD arbeitet mit einer White-LED-Hintergrundbeleuchtung.

Artikel veröffentlicht am ,

Statt Leuchtstoffröhren setzt NEC beim Multisync EA222WMe auf weiße LEDs zur Hintergrundbeleuchtung. Im Vergleich zu herkömmlichen Displays soll das eine Energieeinsparung von 50 Prozent bringen, konkrete Daten nennt NEC aber nicht.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Darüber hinaus wartet das neue Display mit weiteren Energiesparfunktionen auf, die bereits in anderen Geräten der Serie Multisync-EA zum Einsatz kommen. Dazu zählt ein Ambient-Light-Sensor, um die Bildhelligkeit dem Umgebungslicht anzupassen. Der sogenannte One-Touch-Eco-Button erlaubt es, die Helligkeit mit einem Knopfdruck zu reduzieren.

Das 22-Zoll-Display soll dabei eine Helligkeit von 250 cd/qm erreichen. Als Anschlüsse sind DVI- und Displayport verbaut. Hinzu kommen eine Höhenverstellbarkeit von bis zu 110 mm sowie eine Pivot-Funktion.

Der NEC MultiSync EA222WMe soll voraussichtlich ab Dezember 2009 in Schwarz und Weiß mit silbernem Frontrahmen im Handel verfügbar sein, einen Preis nannte NEC nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)

Gucky 08. Sep 2009

Schon klar, dass es im Artikel um das EA222WMe ging? Aber die PM schläft wohl noch immer...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /