Abo
  • Services:

Amarok 2.2 erhält Browseransicht

Erste Betaversion veröffentlicht

Die erste Betaversion des Musikplayers Amarok 2.2 gibt einen Ausblick auf die neuen Funktionen der Software. Eine Browseransicht und die Möglichkeit, die GUI-Elemente selbst anzuordnen, zählen dazu.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Amarok 2.2 haben die Entwickler im Hinblick auf den Speicherverbrauch optimiert. Darüber hinaus gibt es im linken Bereich der Bedienoberfläche nun eine Browseransicht. Neu ist außerdem ein Videoclip-Applet, das Musikvideos von verschiedenen Seiten direkt in Amarok einblendet. Ein Fotoapplet gibt es ebenfalls.

Der Nutzer hat in der neuen Amarok-Version außerdem die Möglichkeit, die Elemente der Bedienoberfläche selbst anzuordnen. Werden Elemente übereinandergelegt, nutzt Amarok Tabs, um den Wechsel zwischen den Funktionen zu ermöglichen. Die Playlisten sollen bessere Sortierfunktionen bieten. Zusätzlich korrigiert die neue Version auch einige Fehler. Eine detaillierte Übersicht gibt es im Changelog.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 14,99€

Robbie 22. Okt 2009

Da Amarok ein KDE-Programm ist, nimmt es genauso die Einstellungen zum Erscheinungsbild...

regiedie1. 09. Sep 2009

Ich hab doch die Bilder verlinkt. ;) Die Moodbar ist eine Visualisierung der Titel an der...

Keyan 08. Sep 2009

Mit Spocks Beard habt Ihr da ja mal ein richtiges Schmankerl laufen. Hut ab!

zoc67 08. Sep 2009

Interessante Aussage: Nachdem ich eine neue Ubuntu Version installiert habe und mir...

Birdy 08. Sep 2009

Die Unterstützung für MP3-Player ist leider recht rudimentär. Podcasts z.B. funktionieren...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /