Abo
  • IT-Karriere:

Amarok 2.2 erhält Browseransicht

Erste Betaversion veröffentlicht

Die erste Betaversion des Musikplayers Amarok 2.2 gibt einen Ausblick auf die neuen Funktionen der Software. Eine Browseransicht und die Möglichkeit, die GUI-Elemente selbst anzuordnen, zählen dazu.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Amarok 2.2 haben die Entwickler im Hinblick auf den Speicherverbrauch optimiert. Darüber hinaus gibt es im linken Bereich der Bedienoberfläche nun eine Browseransicht. Neu ist außerdem ein Videoclip-Applet, das Musikvideos von verschiedenen Seiten direkt in Amarok einblendet. Ein Fotoapplet gibt es ebenfalls.

Der Nutzer hat in der neuen Amarok-Version außerdem die Möglichkeit, die Elemente der Bedienoberfläche selbst anzuordnen. Werden Elemente übereinandergelegt, nutzt Amarok Tabs, um den Wechsel zwischen den Funktionen zu ermöglichen. Die Playlisten sollen bessere Sortierfunktionen bieten. Zusätzlich korrigiert die neue Version auch einige Fehler. Eine detaillierte Übersicht gibt es im Changelog.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€
  3. 274,00€
  4. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

Robbie 22. Okt 2009

Da Amarok ein KDE-Programm ist, nimmt es genauso die Einstellungen zum Erscheinungsbild...

regiedie1. 09. Sep 2009

Ich hab doch die Bilder verlinkt. ;) Die Moodbar ist eine Visualisierung der Titel an der...

Keyan 08. Sep 2009

Mit Spocks Beard habt Ihr da ja mal ein richtiges Schmankerl laufen. Hut ab!

zoc67 08. Sep 2009

Interessante Aussage: Nachdem ich eine neue Ubuntu Version installiert habe und mir...

Birdy 08. Sep 2009

Die Unterstützung für MP3-Player ist leider recht rudimentär. Podcasts z.B. funktionieren...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /