Abo
  • IT-Karriere:

Firefox warnt künftig vor veralteten Flash-Plug-ins

Viele Nutzer verwenden instabile und unsichere Versionen von Adobes Flash Player

Mit den kommenden Firefox-Versionen 3.5.3 und 3.0.14 wird Mozillas Browser Nutzer vor veralteten Flash-Versionen warnen, denn sie sind ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko.

Artikel veröffentlicht am ,

Alte Versionen von Adobes Flash Player könnten Abstürze verursachen, die Stabilität das System gefährden und sie seien ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko, schreibt Johnathan Nightingale in Mozillas Security-Blog. Nicht näher genannten Studien zufolge setzten rund 80 Prozent der Nutzer solche veralteten Flash-Versionen ein.

Stellenmarkt
  1. Bayern Facility Management GmbH, München
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Um das zu ändern und die Stabilität und Sicherheit von Firefox-Installationen zu erhöhen, wird Mozillas Browser seine Nutzer künftig warnen, wenn sie mit einer veralteten Flash-Version unterwegs sind. Die Warnung ist mit einem Link zu Adobe versehen, wo die Nutzer eine aktuelle Version herunterladen können.

Wer hingegen mit aktuellem Flash oder ganz ohne Flash unterwegs ist, erhält keine Warnung.

Dabei soll Adobes Flash Player nur das erste Plug-in sein, das Mozilla ins Visier nimmt. Zusammen mit anderen Herstellern will Mozilla die Warnung auf weitere Software ausweiten, um die eigenen Nutzer besser zu schützen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

schnorkofantösius 08. Sep 2009

Ich fände es eigentlich nichts als logisch, wenn Firefox nicht nur die Erweiterungen auf...

Blair 08. Sep 2009

Golem, lest ihr nicht bei der Konkurrenz? Schade dass Golem nicht selbst drüber berichtet...

Blair 08. Sep 2009

Das wird nicht passieren, denn der IE unterstützt gar kein html5, und ob die video-tags...

kikimi 07. Sep 2009

Ist zwar kein Ersatz für einen Paketmanager, aber für den Privatgebrauch gibt es...

7bit 07. Sep 2009

gestern erst apt-get update; apt-get upgrade gemacht, trotzdem angeblich veraltet bei mir.


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    •  /