Abo
  • Services:

Electronic Arts: Rechtsstreit wegen Boxern und Bankräubern

Spielekonzern von Sportvermarktern und Gangster-Nachfahren verklagt

Viel Feind, viel Ehr - aber auf diese Art von Anerkennung könnte EA wohl verzichten: Das Unternehmen ist von einem Sportvermarkter auf 15 Millionen US-Dollar verklagt worden. Auch die Nachfahren eines Bankräubers klagen - wegen Der Pate.

Artikel veröffentlicht am ,

Das amerikanische Unternehmen Fighters Inc. hat Electronic Arts in Los Angeles auf Zahlung von 15 Millionen US-Dollar verklagt. Der Sportvermarkter sagt, EA habe für das Boxspiel Fight Night Round 4 mit Boxern Einzelverträge über deren Verwendung abgeschlossen, obwohl Fighters Inc. die Rechte hält und sie angeblich exklusiv in Sammelverträgen vermarktet; dabei geht es auch um Größen wie Muhammad Ali oder Jack Johnson. Nach Auffassung von Fighters Inc. hat Electronic Arts wissentlich gegen Rechtsvereinbarungen verstoßen, um Geld zu sparen.

 

In einer weiteren Klage gegen EA geht es um das Spiel Der Pate. Electronic Arts hatte in Der Pate und Der Pate 2 eine "Dillinger Tommy Gun" und eine "Modern Dillinger" verwendet. Beide sind nach John Herbert Dillinger benannt, der in den 1930er Jahren einer der bekanntesten Bankräuber in den USA war - derzeit ist der Film Public Enemies in den Kinos zu sehen, in dem Johnny Depp als Dillinger auftritt. Wegen der Verwendung des Namens hat die von Nachfahren des Gangsters betriebene Vermarktungsfirma Dillinger LLC erst EA auf Zahlung von mehreren Millionen US-Dollar geklagt, inzwischen hat EA eine Gegenklage eingereicht, um die Pate-Spiele weiter verkaufen zu dürfen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

Nolan ra Sinjaria 08. Sep 2009

Die Rechte zur gewerblichen Nutzung des Namens und vermutlich auch Nachbildung der...

Siga9876 07. Sep 2009

Das man mit den Rechten nur die Rückzahlung der Schäden/Hinterbliebenen usw. mit Zins und...

Kivas 07. Sep 2009

...die Firma "Al Qaida INC.", die sich um die Rechte für die Vermarktung rund um Bin...

DerHengst 07. Sep 2009

"Wegen der Verwendung des Namens hat die von Nachfahren des Gangsters betriebene...

MJ-Pepsi 07. Sep 2009

Wer durch nutzloses Namedropping glänzen will soll dafür auch bezahlen. Ich brauche das...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    •  /